Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Wissen MHH-Forscher stoppen Herzwachstum bei Mäusen
Nachrichten Wissen MHH-Forscher stoppen Herzwachstum bei Mäusen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:05 20.07.2010
Quelle: Handout

Forscher der Medizinischen Hochschule Hannover haben möglicherweise einen neuen Therapieansatz entdeckt, um krankhaftes Herzwachstum zu bremsen. „Wenn wir das krankhafte Wachstum des Herzens verhindern können, können wir auch die Entwicklung einer Herzschwäche verhindern“, erklärte der Molekularkardiologe Jörg Heineke am Montag.

Er und seine Kollegen Jeffery D. Molkentin sowie der im September gestorbene Helmut Drexler haben bei Versuchen mit Mäusen eine Möglichkeit gefunden, krankhaftes Herzwachstum zu verhindern. „Wir müssen jetzt eine neue Methode entwickeln, die man später an Menschen anwenden könnte“, erklärte Heineke.

dpa

Der Bremer Lachforscher Rainer Stollmann spricht im Interview über die Lachgewohnheiten der Deutschen und die Grenzen des Humors.

19.07.2010

Der gesamte Himmel auf über einer Million Bilder: Rund sieben Monate nach ihrem Start hat eine NASA-Sonde das Firmament einmal komplett im Infrarotlicht abgelichtet.

17.07.2010

Entscheidung des Oberlandesgerichts (OLG) Stuttgart: Wer auf Autobahnen schneller als Tempo 130 fährt, bleibt auch bei einem unverschuldeten Unfall auf einem Teil seines Schadens sitzen.

16.07.2010