Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Wissen Mehrheit lehnt Zeitumstellung ab
Nachrichten Wissen Mehrheit lehnt Zeitumstellung ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:53 28.03.2009
Die Nacht auf Sonntag ist eine Stunde kürzer. Quelle: ddp
Anzeige

41 Prozent der Befragten der repräsentativen Erhebung wollen die Zeitumstellungen beibehalten. Bei einer Umfrage des Blatts vor einem Jahr hatten noch 62 Prozent der Deutschen dafür plädiert, Sommer- und Winterzeit abzuschaffen.

Besonders groß ist die Abneigung gegen die Zeitumstellungen der Erhebung zufolge in der Gruppe der 40- bis 49-Jährigen. Hier sprachen sich 77 Prozent für die Abschaffung aus. Unter den Deutschen von 14 bis 29 Jahren waren es hingegen 41 Prozent. In Ostdeutschland sind den Angaben zufolge 62 Prozent der Bevölkerung der Regelung überdrüssig. Im Westen stimmen 54 Prozent dieser Haltung zu.

In der Nacht zum Sonntag (29. März) beginnt in Deutschland und fast allen europäischen Ländern wieder die Sommerzeit. Die Uhren werden um eine Stunde von 2.00 auf 3.00 Uhr vorgestellt. Am letzten Oktoberwochenende rücken die Uhrzeiger wieder um eine Stunde zurück.

ddp