Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Wissen Nasa kann Signale von Raumsonde nicht mehr entschlüsseln
Nachrichten Wissen Nasa kann Signale von Raumsonde nicht mehr entschlüsseln
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:30 07.05.2010
Mit Aufnahmen wie diesem Bild vom Saturn sorgte die "Voyager 2" unlängst für Aufsehen. Quelle: Nasa

Die NASA hat Probleme beim Empfang der wissenschaftlichen Daten der Raumsonde „Voyager 2“, die derzeit am Rande des Sonnensystems fliegt. Wie das Jet Propulsion Laboratory der NASA am Donnerstag mitteilte, begann die Sonde, die etwa 14 Milliarden Kilometer von der Erde entfernt ist, Ende vergangenen Monats damit, die Daten in einem veränderten Format zu senden, das die Wissenschaftler nicht entschlüsseln können.

Die Ingenieure wiesen „Voyager 2“ deshalb an, vorerst nur Status-Meldungen zu schicken, bis das Problem geklärt ist. Der Wissenschaftler Ed Stone vom California Institute of Technology in Pasadena erklärte, das Problem habe wohl mit dem Speicher der Sonde zu tun. Kosmische Partikel könnten dazu führen, dass sich eines der Bits verändere oder ganz ausfalle.

Die 1977 gestarteten Raumsonden „Voyager 2“ und „Voyager 1“ haben zunächst die Planeten Jupiter, Saturn, Uranus und Neptun passiert und fliegen nun weiter aus dem Sonnensystem hinaus. Nach fast 33 Jahren sind sie nun die am weitesten von der Erde entfernten vom Menschen gefertigten Objekte. Sie senden weiter rund um die Uhr Daten zur Erde. Die Empfangsstationen der NASA lauschen dem rund zehn Stunden am Tag.

„Voyager 1“ ist im Moment etwa 17 Milliarden Kilometer von der Erde entfernt und wird wohl in fünf Jahren den Rand der Heliosphäre passieren, das ist der Raum um die Sonne, in dem der Sonnenwind wirksam ist. Danach beginnt der interstellare Raum. „Voyager 2“ folgt etwas später.

ap

Der Neandertaler ist doch ein Vorfahr des heutigen Menschen. Zu diesem Ergebnis kommt eine internationale Forschergruppe, die weite Teile des Neandertaler-Erbguts entziffert und bereits analysiert hat.

06.05.2010

20 Jahre nach der Deutschen Einheit sind Ost und West auch bei der Allergierate zusammengewachsen. Vor dem Mauerfall waren Ostdeutsche weniger von Allergien betroffen als Westdeutsche, mittlerweile haben sie die Zahlen der Betroffen angenähert.

05.05.2010

Fast jeder zehnte Niedersachse leidet unter hochgradigen Schlafproblemen. Bezogen auf das Stadtgebiet Hannover sind das 38.000 Berufstätige, die nicht einschlafen können, häufig nachts wach werden und danach keinen Schlaf mehr finden oder die morgens viel zu früh wach werden.

05.05.2010