Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aktuelles Erstes Legoland in Asien eröffnet
Reisereporter Aktuelles Erstes Legoland in Asien eröffnet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:36 04.09.2012
Der Legoland-Zug fährt ein: Malaysias erster Vergnügungspark des dänischen Spielzeugherstellers liegt wenige Kilometer von Singapur entfernt.
Der Legoland-Zug fährt ein: Malaysias erster Vergnügungspark des dänischen Spielzeugherstellers liegt wenige Kilometer von Singapur entfernt. Quelle: Stephen Morrison
Anzeige
Nusajaya

Feuerspeiende Drachen, meterhohe Dinosaurier, Achterbahnen - und natürlich Legosteine soweit das Auge reicht. In Malaysia eröffnet das erste Legoland in Asien. Bisher gab es die Freizeitparks rund um die Kunststoffbausteine nur in Dänemark, Deutschland, Großbritannien und Nordamerika.

"Rund 50 Millionen Steine sind hier verbaut", sagt Siegfried Börst, der deutsche Manager des Parks. Drei Jahre haben Arbeiter aus Europa und Malaysia gebraucht, bis alle Modelle fertig waren. Entstanden sind unter anderem Nachbauten der Petronas Twin Towers in Kuala Lumpur, der Merlion Statue in Singapur und des Taj Mahals in Indien.

Zu den Attraktionen des rund 50 Fußballfelder großen Parks zählt aber auch ein Testzentrum, wo Besucher den ganzen Tag lang mit Legosteinen bauen können. Daneben gibt es mehrere Achterbahnen. Die Drachen-Achterbahn nimmt Besucher zum Beispiel mit auf eine Reise durch das Mittelalter.

"Ich fühle mich, als ob ich wieder ein kleines Kind wäre", sagt Mahmood Rahman, 67, der seine beiden Enkel bei einer Vorabbesichtigung des Parks auf einer Bootsfahrt begleitet.

Phriya Velusamy ist nicht so begeistert. Sie ärgert sich über eine fehlende Anbindung des Parks an den öffentlichen Nahverkehr. "Es sollte zumindest genügend Taxis geben, damit junge Leute, die sich noch kein eigenes Auto leisten können, auch hierherkommen", sagt die 17-Jährige. "Keine Frage: Das ist ein sehr schöner Park. Die Angebote sind prima, aber wenn wir nicht hinkommen, nützt das alles nichts."

Suzanna Bain, Sprecherin des Parks, erklärt, dass zur Eröffnung die Verkehrsanbindung besser sein wird. So soll es eine direkte Busverbindung in umliegende Städte sowie in das gut 300 Kilometer entfernte Kuala Lumpur und Singapur geben, das nur wenige Kilometer entfernt liegt. Denn neben Besuchern aus Malaysia will der Park auch Gäste aus ganz Asien ansprechen.

Ganz billig ist das Vergnügen nicht. Umgerechnet rund 36 Euro müssen Erwachsene für eine Eintrittskarte auf den Tisch legen. Kinder und Senioren zahlen 28 Euro. Damit kostet der Eintritt ins Legoland Malaysia fast genauso viel wie in den anderen fünf Lego-Parks. Der Park hat in der Regel von 10.00 bis 18.00 Uhr geöffnet, an den Wochenenden und während der Schulferien bis 20.00 Uhr.

dpa