Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Kolumnen Korrekte Vorsätze
Sonntag Kolumnen Korrekte Vorsätze
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:01 27.04.2018
Im politisch korrekten Vorsatzsommer gilt: Keine Witze über Menschen, die Emojis falsch verwenden. Quelle: iStock
Anzeige
Hannover

Gute Vorsätze? Jahresanfang! Da wollen alle, da herrscht landesweiter Gewissensdruck, es gibt Engpässe im Vorsatzbefriedigungsgewerbe Fitness und Ernährung mit Aufpreisen und langen Schlangen.

Und dann stehst du da vorm Gym, wartest auf Einlass, prompt läuft dir ein Rudel Hanuta über den Weg, dein innerer Schweinehund hat schon wieder Hunger und zack – das war’s dann mit dem guten Vorsatz, und bis man sich davon erholt hat, ist Weihnachten.

Anzeige

Viel besser ist es, in der vorsatzarmen Zeit in die Vollen zu gehen, um sich geistig und körperlich besser zu fühlen, es muss ja nichts mit Sport und Schönheit zu tun haben. Wie wäre es genau jetzt mit dem Vorsatz: politisch korrekt in den Sommer?

Keine Witze über den Echo

Ist ganz einfach: keine Witze über Veganer, keine Witze über Hunde, keine Witze über den HSV, keine Witze über Rapper mit Erektionshintergrund, keine schlechten Kalauer, keine Witze über den Echo, so lange Tom Cruise “Mut-Bambis“ bekommt, keine Witze über Marius Müller-Westernhagen, so lange er seine Echos nicht Tom Cruise gibt, keine Witze über den FC St. Pauli, wenn der alle seine Titel zurückgibt, falls RB Leipzig Deutscher Meister wird.

Keine Witze über Jens Spahn, auch wenn es schwerfällt, keine Witze über Donald Trump auf Fotos, bis es eins gibt, auf dem er nicht derangiert, verweht oder einfach doof aussieht.

Keine Macht den Drogen

Keine Schwachwitze über Minderheiten, keine Machwitze über schwarzen Kaffee, keine Eskimorolle, keine Zigeuner auf dem Teller, keine ungaren Schnitzel, keine schnitzenden Ungarn, keine Bürger ohne Bürgerinnen und ein couragiertes Heimatland, wo brüderlich mal Vater stand. Darf man überhaupt noch “Alternative“ sagen?

Keine Kraftausdrücke vor Kindern, keine roten Ampeln überqueren, keine heiße Asche einfüllen, keine brennenden Gegenstände aus dem Zug werfen, kein Anschluss unter fiesen Nummern, kein Anschluss unter Dieselbrummern, keine Kurzstrecken mit dem SUV, kein Lärm nach 22 Uhr, keine Macht den Drogen, den Drohnen, den Drögen, den Doofen.

Keine Sonne ist zu sehen, keine Sterne in Athen. Vorsatzsommer schon vorbei? Scheiße.

Von Uwe Janssen

Panorama Silvesterträume mit Uwe Janssen - Feiern mit Eselspinguin
20.04.2018
Panorama Expeditionen ins Tierreich mit Imre Grimm - Das Haustier
20.04.2018
Panorama Mondscheingespräche mit Imre Grimm - Nach sechs is’ billiger
13.04.2018