Menü
Anmelden
Sportbuzzer Derbygeschichte: Hannover 96 gegen Eintracht Braunschweig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:15 04.11.2016

Derbygeschichte: Hannover 96 gegen Eintracht Braunschweig

7-9 27 Bilder

12. November 1966: Endlich ist es soweit: Hannover 96 gewinnt erstmals in der Bundesliga gegen Eintracht Braunschweig. Und das durchaus eindrucksvoll mit 4:2 in einem tollen Spiel. Die HAZ kürt Hans Siemensmeyer zum "Vater des Sieges". Die Original-Bildunterschrift zu diesem Foto:

Den Flachschuß von Siemensmeyer (rechts) hat Torwart Jäcker gehalten; beruhigt dreht der Braunschweiger Moll (Hintergrund, helles Trikot) ab.

Quelle: Udo Heuer

29. April 1967: Kampf, Staub und ein Tor von Hans Siemensmeyer - so siegen die Roten im Eintracht-Stadion. Es ist die erste und letzte Heimniederlage der Braunschweiger in dieser Spielzeit. Damit geht auch die zweite Begegnung der Spielzeit 1966/67 an Hannover 96. Und das in der Meisterschaftssaison der Braunschweiger. Die Roten machen es damit am 30. Spieltag noch einmal spannend.

Quelle: imago/Rust

3. Juni 1967: Trotz zweier Derbyniederlagen gegen 96 feiern am Ende nur die Braunschweiger Löwen. Der BTSV ist deutscher Meister. Wesentlichen Anteil am Erfolg hatten Trainer Helmut Johansen (3. von rechts), Lothar Ulsaß (4. von rechts) und Gerd Saborowski (4. von links). Hannover 96 ist der einzige Gegner, gegen den der Sensationsmeister beide Partien verlor.

Quelle: imago Kicker/Metelmann
7-9 27 Bilder