Menü
Anmelden
Sportbuzzer Derbygeschichte: Hannover 96 gegen Eintracht Braunschweig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:15 04.11.2016

Derbygeschichte: Hannover 96 gegen Eintracht Braunschweig

25-27 27 Bilder

6. April 2014: Wegen der katastrophalen Mannschaftsleistung und rigoroser Anreisebestimmungen kommt es nach dem Derby zu spontanen Protesten an der HDI-Arena. Spieler und Trainer versuchen die Fans mit Megaphon-Einsatz zu beruhigen.

Trotzdem kommt es im Anschluss zum Bruch zwischen mehreren Fangruppierungen und der Clubführung. Diese Fans boykottieren die 96-Profis in der Folge für fast ein ganzes Jahr, unterstützen stattdessen die Amateure der Roten. Es ist der vorläufige Schlusspunkt eines geschichtsträchtigen Bundesliga-Derbys, das am Sonntag in der zweiten Bundesliga eine Neuauflage erlebt.

Quelle: Team zur Nieden

6. November 2016: In der zweiten Bundesliga treffen die Rivalen nach dem Abstieg der Roten wieder aufeinander. Begleitet von massiver Polizeipräsenz geht der Derbytag in Braunschweig ohne größere Zwischenfälle über die Bühne.

Quelle: Nancy Heusel

Weil die 96-Fans im Braunschweiger Stadion massiv Pyrotechnik abbrennen, muss das Spiel für drei Minuten unterbrochen werden.

Sportlich nehmen sich beide Mannschaften nichts und die Partie endet mit 2:2 unentschieden.

Quelle: Swen Pförtner
25-27 27 Bilder