Menü
Anmelden
Sportbuzzer Einzelkritik 96 gegen Karlsruhe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:18 21.09.2016

Einzelkritik 96 gegen Karlsruhe

Stefan Strandberg: Dass der Norweger, ansonsten eher rustikal unterwegs, über ein exzellentes Kopfballspiel verfügt, zeigte er bereits in der 7. Minute. Nach einem Freistoß von Miiko Albornoz bediente der Innenverteidiger Felix Klaus, der keine Mühe hatte, aus sechs Metern die Führung zu erzielen. Mit den harmlosen KSC-Stürmern hatte der Neuzugang keine Probleme. Note: 3,5

Waldemar Anton: Auch er hatte die Offensivspieler der Gäste gut im Griff und löste die wenigen brenzligen Situationen souverän. Seine auffälligste Szene war sein Dribbling kurz vor der Pause, als er Iver Fossum eine große Chance zum 2:0 auflegte, die der Norweger jedoch kläglich vergab. Note 3,5

Quelle: sp / Sielski

Miiko Albornoz: Dass die Standards des Chilenen sehr gefährlich sind, zeigte sich auch bei der 96-Führung. Ansonsten schaffte es der Linksverteidiger jedoch, nicht weiter aufzufallen. Note: 4

Quelle: sp / Sielski