Menü
Anmelden
Sportbuzzer Einzelkritik: 96 gegen VfB Stuttgart
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:34 12.12.2016

Einzelkritik: 96 gegen VfB Stuttgart

Felix Klaus: Rückte nach seiner Sperre wieder in die Startelf und hatte nicht allzu viele gute Szenen, bei denen er sich zeigen konnte. Doch das war nach seinem umjubelten Siegtreffer so was von egal. Note 2,5

Quelle: Sielski

Martin Harnik:Zur Begrüßung und dann bei jedem Ballkontakt gab’s von den VfB-Fans Pfiffe, nach sechs Jahren in Stuttgart keine schöne Geste. Verstolperte allein vor VfB-Torwart Mitchell Langerak die erste große 96-Chance in der 10. Minute und ließ sich auch beim zweiten vielversprechenden Versuch von Kevin Großkreutz ablaufen. Aber dann war er zur Stelle und drückte den Ball nach Flanke von Sarenren-Bazee zum 1:1 über die Linie (26.). „Das 2:1 war vielleicht etwas glücklich, aber das ganze Spiel betrachtet, waren wir der verdiente Sieger“, sagte der 96-Profi. Recht hat er. Note 2,5

Quelle: Rainer Droese

Kenan Karaman: Arbeitete viel nach hinten und versuchte immer wieder, gescheite Pässe auf Harnik und Sarenren-Bazee zu spielen. Das gelang immerhin manchmal. Note 3

Quelle: Treblin