Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichtenticker 0:1 gegen Rumänien: Griechen mit Fehlstart in der EM-Qualifikation
Sportbuzzer Fußball Nachrichtenticker 0:1 gegen Rumänien: Griechen mit Fehlstart in der EM-Qualifikation
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:39 07.09.2014
0:1 gegen Rumänien: Griechen mit Fehlstart in der EM-Qualifikation
0:1 gegen Rumänien: Griechen mit Fehlstart in der EM-Qualifikation Quelle: SID-IMAGES/AFP
Anzeige
Budapest

Eine Überraschung verpasste Fußball-Zwerg Färöer, der nach Führung gegen Finnland noch 1:3 (1:0) unterlag. Nordirland setzte sich 2:1 (0:0) in Ungarn durch.

In der Revanche der WM-Play-offs vom November, in denen Griechenland mit 3:1 und 1:1 gegen Rumänien das Ticket nach Brasilien gebucht hatte, erzielte der frühere Stuttgarter und Schalker Bundesliga-Profi Ciprian Marica (Konyaspor) den entscheidenden Treffer durch einen vom einstigen Münchner Löwen José Holebas verursachten Foulelfmeter bereits in der zehnten Spielminute. Marica sah in der 53. Minute Gelb-Rot.

Alexandru Maxim vom VfB Stuttgart wurde bei Rumänien in der 68. Minute ausgewechselt, bei den Griechen spielte der Dortmunder Verteidiger Sokratis durch.

In Färöers Hauptstadt Torshavn erzielte Mittelfeldroutinier Christian Holst (41.) das 1:0 für die Mannschaft von Trainer Lars Olsen, der mit Dänemark 1992 Europameister geworden war. Riku Riski (53.) glich auf Vorlage des Ex-Schalkers Teemu Pukki für die Finnen aus, bei denen Alexander Ring vom 1. FC Kaiserslautern von Beginn an spielte. Erneut Riski (78.) und Roman Eremenko (82.) schossen die Gäste schließlich zum Sieg.

In Budapest drehten Niall McGinn (81.) und Kyle Lafferty (88.) in einer spannenden Schlussphase noch die Partie. Tamas Priskin (75.) hatte die Hausherren zunächst in Führung geschossen. Ungarns Zsolt Kalmar (19) von Zweitligist RB Leipzig saß 90 Minuten auf der Bank.

© 2014 SID