Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichtenticker Braunschweig wahrt Minimalchance auf Relegationsrang drei - 1860 weiter im Abstiegssumpf
Sportbuzzer Fußball Nachrichtenticker Braunschweig wahrt Minimalchance auf Relegationsrang drei - 1860 weiter im Abstiegssumpf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:53 11.04.2015
Braunschweig wahrt Minimalchance auf Relegationsrang drei - 1860 weiter im Abstiegssumpf Quelle: SID-IMAGES/PIXATHLON
Braunschweig

1860 verpasste derweil eine Befreiung im Kampf gegen den Abstieg. Mit 26 Zählern beträgt der Vorsprung der Bayern nun nur noch einen Punkt auf den Relegationsrang 16, allerdings können Erzgebirge Aue (25 Punkte) und der VfR Aalen (23) mit einem hohen Sieg am Sonntag noch vorbeiziehen.

Hendrick Zuck (5.) hatte die Gastgeber vor 22.050 Zuschauern früh in Führung gebracht, ehe Jan Hochscheidt (47.) mit seinem ersten Saisontor den Endstand erzielte. Die Eintracht (44), die nach vier Heimspielen ohne Sieg wieder einen Dreier holte, liegt momentan fünf Zähler hinter den Dritten aus Kaiserslautern (49).

Die Braunschweiger erwischten einen Blitzstart und hatten nach dem Führungstreffer die Partie unter Kontrolle. Den Offensivaktionen der Gäste fehlte die Präzision. Im weiteren Verlauf glichen sich die Spielanteile jedoch aus. Am Ende waren die Braunschweiger aber cleverer im Abschluss und nutzten ihre Chancen.

Die Bestnoten bei Braunschweig verdienten sich Torschütze Hochscheidt und Nik Omladic. Aufseiten der Münchner gefielen mit Abstrichen Torhüter Vitus Eicher.

? 2015 SID

Die SpVgg Greuther Fürth bleibt nach dem Comeback von Mike Büskens auf der Trainerbank in der 2. Fußball-Bundesliga weiter ohne Sieg. Im sechsten Anlauf unter dem Nachfolger von Frank Kramer reichte es für die Franken beim FSV Frankfurt nur zu einem 1:1 (0:1).

11.04.2015

Argentiniens Fußball-Ikone Diego Maradona hat ManUnited-Teammanager Louis van Gaal harsch wegen dessen Umgang mit dem kolumbianischen Star-Stürmer Radamel Falcao (29) kritisiert.

12.04.2015

Sportdirektor Max Eberl vom Fußball-Bundesligisten Borussia Mönchengladbach glaubt an eine baldige Unterbrechung der Dominanz von Rekordmeister Bayern München: "Sie müssen demnächst einen Umbruch machen.

11.04.2015