Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichtenticker Grindel will nur einen UEFA-Kandidaten
Sportbuzzer Fußball Nachrichtenticker Grindel will nur einen UEFA-Kandidaten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:30 05.07.2016
Paris

"Ich fürchte ansonsten, dass die UEFA in mehrere Lager zerbricht. Das wäre für den Kontinentalverband sehr schädlich", sagte der 54-Jährige der Bild-Zeitung.

Das DFB-Präsidium werde Ende August entscheiden, "wer von uns unterstützt wird", sagte Grindel, der "im Gespräch mit einigen Mitgliedern" des Exekutivkomitees der Europäischen Fußball-Union (UEFA) "klar dafür geworben" habe, keinen Zwei- oder Dreikampf um das Präsidentenamt entstehen zu lassen.

Allerdings deutet sich genau das an: Bereits jetzt haben der Niederländer Michael van Praag und der Slowene Aleksander Ceferin ihre Absichten erklärt, in Athen kandidieren zu wollen. Die Bewerbungsfrist endet am 20. Juli.

© 2016 SID

Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat den Zweitligisten 1. FC Kaiserslautern wegen Verfehlungen seiner Fans in drei Fällen zu einer Geldstrafe in Höhe von 22.000 Euro verurteilt.

05.07.2016

DFB-Präsident Reinhard Grindel will den Vertrag mit Bundestrainer Joachim Löw vorzeitig verlängern. "Er ist der beste Trainer, denn ich mir für unsere Mannschaft vorstellen kann", sagte der Chef des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) vor dem EM-Halbfinale am Donnerstag (21.00 Uhr/ZDF) gegen Frankreich im Interview mit der Bild-Zeitung: "Und ich würde mich freuen, wenn er über 2018 hinaus beim DFB bleibt.

05.07.2016

Der deutsche Fußball-Vizemeister Borussia Dortmund hat seine Saison des Umbruchs mit einem lockeren Trainingsauftakt eingeläutet. Nach dem Leistungstest am Montag fehlten am Dienstagvormittag unter verhangenem Himmel noch der erkrankte Stürmer Adrian Ramos, Innenverteidiger Neven Subotic, der den Verein wechseln will, und Shinji Kagawa.

05.07.2016