Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Überregional Bayern nur 1:1 in Nürnberg
Sportbuzzer Fußball Überregional Bayern nur 1:1 in Nürnberg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:40 20.02.2010
Bayern München hat gegen Nürnberg 1:1 gespielt. Quelle: dpa
Anzeige

Die Münchner stehen aber dennoch zumindest für einen Tag an der Tabellenspitze und liegen einen Punkt vor den Leverkusenern, die am Sonntag in Bremen antreten. Dank eines Viererpacks von Cacau setzte sich der VfB Stuttgart am 23. Spieltag 5:1 beim 1. FC Köln durch. Borussia Dortmund bezwang Hannover 96 mit 4:1, der Hamburger SV kam gegen Eintracht Frankfurt nicht über ein 0:0 hinaus. Torlos trennten sich auch der FSV Mainz 05 und der VfL Bochum.

Drei Tage nach dem glücklichen 2:1-Sieg in der Champions-League gegen den AC Florenz taten sich die Bayern im fränkisch- bayrischen Derby schwer. Thomas Müller brachte die Münchner in der 38. Minute in Führung, ehe Ilkay Gündogan (54.) ausglich. Die Bayern, die auf Abwehrchef Daniel van Buyten sowie Mittelfeld-Dribbler Franck Ribéry und in der zweiten Hälfte auch auf Arjen Robben verzichten mussten, verpassten damit den zehnten „Dreier“ in Folge. Nürnberg schaffte im Abstiegskampf einen unerwarteten Punktgewinn.

Anzeige

Weniger als 48 Stunden nach ihrem erfolgreichen Auftritt in der Europa League mussten die Hamburger gegen Frankfurt auf ihren neuen Star Ruud van Nistelrooy verzichten und blieben ohne Torerfolg. Der Niederländer wurde wegen muskulärer Probleme im Oberschenkel geschont und musste sein mögliches Startelf-Debüt verschieben. Die Hanseaten stehen nach dem Unentschieden weiter auf dem vierten Tabellenplatz.

Für Hannover wird es im Abstiegskampf immer düsterer. In Dortmund kassierten die Niedersachsen bereits ihre achte Niederlage in Serie. 96-Torhüter Florian Fromlowitz musste zum ersten Mal kurz vor dem Halbzeitpfiff hinter sich greifen - Abwehrspieler Neven Subotic (44.) hatte nach einer Ecke den Ball ins Tor geköpft. Mario Eggimann mit einem Eigentor (60.), Nelson Valdez (77.) und Kevin Großkeutz (88.) besiegelten die Pleite der Hannoveraner. Der Treffer von Arouna Koné (81.) war nur noch Ergebniskosmetik. Die Elf von Jürgen Klopp, die zuvor dreimal nacheinander verloren hatte, untermauerte ihre Ambitionen auf einen Europapokal-Platz.

In Köln besiegte Nationalstürmer Cacau die Gastgeber fast im Alleingang. Der Brasilianer, der zuletzt viermal in Folge gefehlt hatte, schoss binnen 26 Minuten seine Saisontore drei bis fünf (13./31./38.) und machte damit früh alles klar - auch wenn Christopher Schorch (44.) noch vor der Pause der Anschlusstreffer gelang. Pawel Pogrebnjak (70.) und erneut Cacau (74.) schossen in der zweiten Hälfte den höchsten Saisonsieg für den VfB heraus. Vier Tore für den VfB waren zuletzt Mario Gomez am 9. Mai 2009 gelungen. Die Schwaben kehrten damit in die Erfolgsspur zurück und tankten Selbstvertrauen für das Champions-League-Spiel gegen Barcelona am Dienstag.

In Mainz sahen die Zuschauer keine Tore. Die Bochumer von Trainer Heiko Herrlich sammelten einen weiteren Punkt gegen den Abstieg und blieben auch im sechsten Auswärtsspiel in Serie ungeschlagen.

Bayer Leverkusen hat am Sonntag bei Pokalsieger Werder Bremen die Möglichkeit, wieder die Tabellenspitze zu übernehmen. Der deutsche Meister VfL Wolfsburg empfängt zudem seinen Ex-Trainer Felix Magath und dessen neues Team FC Schalke 04, im Kellerduell trifft der SC Freiburg auf Hertha BSC.

dpa