Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Überregional Der Tag der Champions
Sportbuzzer Fußball Überregional Der Tag der Champions
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:17 27.05.2012
Von Heiko Rehberg
32 Nachwuchsmannschaften spielen heute in Ramlingen um den Titel. Quelle: dpa (Symbolbild)
Anzeige
Hannover

Bei der Auslosung vor zwei Wochen sind die meisten jungen Kicker schon mal neugierig um den Pokal herumgeschlichen, um den heute von 9.30 Uhr an beim „Tag der Champions“ in Ramlingen gespielt wird. Der „Pott“, um den es geht, ist sogar ein paar Zentimeter größer als derjenige, den vergangene Woche die Profis des FC Chelsea aus München mit nach Hause genommen haben. Aber es ist ja auch ein besonderes Fußball-Jugendturnier, das die HAZ gemeinsam mit dem SV Ramlingen/Ehlershausen (RSE), dem Optikunternehmen Fielmann und der Sparkasse Hannover heute veranstalten.

32 Mannschaften, 576 junge Kicker, 64 Spiele und mehr als 1000 Zuschauer: Das große Fußball-Nachwuchsturnier lockt am Pfingstsonnabend nach Ramlingen.

Inklusive Finale sind es 64 Spiele, die es in Ramlingen zu sehen gibt. 32 D-Jugendmannschaften spielen um das Ziel, das fast alle haben: die Vorrunde überstehen, ins Achtelfinale einziehen – und danach ist alles möglich. Doch auch für die Teams, die in der Vorrunde scheitern, wird das Turnier eine bleibende Erinnerung, denn gewonnen haben alle bereits vorher: Die 32 Teams, darunter die Mädchenmannschaften von Borussia Hannover und der Kreisauswahl sowie die Schulelf der KGS Sehnde, haben sich ihre Trikots in Farbe und Design nicht nur selbst ausgesucht, sie dürfen sie auch behalten.

Anzeige

Für die Finalisten wartet dann noch eine Zugabe: Sie bestreiten das Endspiel in den Trikots des FC Bayern München und FC Barcelona, passend zum Motto „Tag der Champions“: Weltpokalsieger „Barça“ und Deutschlands Rekordmeister Bayern in Ramlingen – das gibt es nicht alle Tage.

Das Endspiel wird heute um 16.15 Uhr auf dem Ramlinger A-Platz angepfiffen, auf dem am 6. Juli die Profis von Hannover 96 zu Gast sein werden. „Ich denke, auch das ist für die Jungs und Mädchen ein schöner Anreiz“, sagt Jürgen Stern, Klubchef des RSE, dessen Team von mehr als 70 ehrenamtlichen Helfern in den vergangenen Jahren mit Mini-WM und -EM Maßstäbe gesetzt hat. „Dass sich 75 Vereine darum beworben haben, bei dem Turnier mitmachen zu dürfen, ist für uns die schönste Auszeichnung“, sagt Stern.

Sehen lassen kann sich auch das Rahmenprogramm, das auf die Besucher wartet:

  • Der Radiosender „LeineHertz“ berichtet live vom Turnier. Und „Hit-Radio Antenne“ stellt mit Oliver Seidler den Stadionsprecher. Seidler ist sonst für den Bezahlfernsehsender Sky als Kommentator in der Bundesliga tätig.
  • Das Sportartikelunternehmen „adidas“ ist mit einem Aktionsstand vertreten, bei der Geschwindigkeit und Ballbeherrschung eine Rolle spielen.
  • Kostenlos frisches Obst gibt es am Informationsstand der KKH/Allianz, Zuschauer können sich zudem in den Farben ihres Klubs schminken lassen.
  • Hannover 96 präsentiert die aktuelle Mode der „Roten“ aus dem Fanshop.
  • In der „Möbel-Wallach-Lounge“ können sich Zuschauer zwischen den Spielen ausruhen.
  • Beim Mitmachzirkus können Kinder und Jugendliche lernen, wie man auf einem Seil tanzt, Einrad fährt oder Teller jongliert.
  • 30 sozial benachteiligte Kinder werden nicht nur zum „Tag der Champions“ eingeladen, sondern absolvieren mit Unterstützung der 96-Fußballschule, des Kinderschutzbundes Burgdorf und der Sparda-Bank Hannover Stiftung ein Trainingsprogramm.

„Es soll ein Fest für die ganze Familie werden mit Sport, Spaß und Unterhaltung“, sagt Stern. Und mit jungen Kickern, die am Ende einen großen Pokal in die Höhe stemmen. So wie bei den großen Champions.

25.05.2012
Überregional Forderung nach schärferem Vorgehen - Fußfesseln für notorische Hooligans
25.05.2012
24.05.2012