Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Überregional Eintracht feiert 4:0-Derby-Sieg gegen FSV Frankfurt
Sportbuzzer Fußball Überregional Eintracht feiert 4:0-Derby-Sieg gegen FSV Frankfurt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:23 21.08.2011
Eintracht Frankfurt hat gegen den FSV Frankfurt mit 4:0 gewonnen. Quelle: dpa
Anzeige
Frankfurt

Eintracht Frankfurt hat das erste Stadtderby gegen den FSV seit fast 50 Jahren im Spaziergang gewonnen. Der starke Benjamin Köhler (40./89. Minute), Sebastian Rode (17.) und Theofanis Gekas per Foulelfmeter (31.) erzielten beim 4:0 (3:0) am Sonntag die Tore und stellten die Weichen frühzeitig auf Sieg für den Aufstiegskandidaten der 2. Fußball-Bundesliga.

Beim letzten Aufeinandertreffen am 27. Januar 1962 hatte es das gleiche Ergebnis gegeben. „Auswärtssieg!“ skandierten die Fans der nach dem fünften Spieltag noch ungeschlagenen Eintracht ironisch: Gastgeber FSV hatte die Partie aus finanziellen Gründen in die Commerzbank Arena verlegt und freute sich angesichts von 50 250 Zuschauern in der WM-Arena über die Rekord-Vereinseinnahme von über 1,2 Millionen Euro brutto.

In der 19. Minute hatten die FSV-Fans den Torschrei schon auf den Lippen, aber Babacar Gueye setzte den Ball knapp neben den Pfosten und vergab den Ausgleich. Die Eintracht konnte auch ohne ihren gesperrten Torjäger Alex Meier mit Routine überzeugen, gab sich aber zu verspielt. Der frühere Eintracht-Jugendkeeper Patric Klandt sorgte in seinem 100. Zweitliga-Spiel für den FSV für die Vorentscheidung, als er Gekas elfmeterreif von den Beinen holte. Der Außenseiter wartet nun saisonübergreifend seit neun Spielen auf einen Sieg.

dpa

Überregional Liebeserklärung an die Fans - Raúl bleibt Schalker
21.08.2011