Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Überregional Bellarabi in DFB-Team berufen
Sportbuzzer Fußball Überregional Bellarabi in DFB-Team berufen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:09 02.10.2014
Erstmals im DFB-Aufgebot von Bundestrainer Joachim Löw: Karim Bellarabi, rechts auf dem Foto noch im Trikot von Eintrach Braunschweig.
Erstmals im DFB-Aufgebot von Bundestrainer Joachim Löw: Karim Bellarabi, rechts auf dem Foto noch im Trikot von Eintrach Braunschweig. Quelle: dpa
Anzeige
Frankfurt

Löw berief den Leverkusener Bellarabi erstmals in sein 20-köpfiges Aufgebot für die Qualifikationsspiele am 11. Oktober in Warschau gegen Polen und drei Tage später in Gelsenkirchen gegen Irland (beide 20.45 Uhr/RTL), verzichtete aber etwas überraschend auf Weltmeister Kevin Großkreutz.

Neben Abwehrchef Hummels, der die beiden Länderspiele seit dem Triumph in Rio verletzungsbedingt verpasst hatte, stehen 15 weitere Weltmeister im Kader. Zurück sind auch Shkodran Mustafi, der sich nach seiner Verletzung bei seinem neuen Klub FC Valencia zurückgekämpft hat, und der Gladbacher Kruse. Der Offensivspieler war von Löw zuletzt im November 2013 gegen England (1:0) eingesetzt und für die WM nicht berücksichtigt worden.

Bellarabi habe sich "durch hervorragende Leistungen in seinem Verein diese Chance verdient", sagte Löw, der von der gesamten Mannschaft forderte: "Wir müssen uns bewusst sein, dass auch für den Weltmeister die EM-Qualifikation kein Selbstläufer ist." Das Aufgebot wird von Manuel Neuer angeführt, der den nach wie vor angeschlagenen Bastian Schweinsteiger als Kapitän vertreten wird. Trotz des Ausfalls von Mario Gomez verzichtete Löw mangels Auswahl auf einen echten Mittelstürmer.

Wie Schweinsteiger fehlen die Weltmeister Sami Khedira und Benedikt Höwedes sowie Marco Reus nach ihren Verletzungen. An der Seite des Bundestrainers wird in Polen erstmals sein neuer Assistent Thomas Schneider sitzen.

Die Mannschaft trifft sich am Montagabend in Frankfurt/Main, wo sie am Dienstag erstmals trainieren wird. Am Freitag reist sie nach Warschau.

sid

Das deutsche Aufgebot

Tor: Manuel Neuer (Bayern München), Roman Weidenfeller (Borussia Dortmund), Ron-Robert Zieler (Hannover 96)

Abwehr: Jerome Boateng (Bayern München), Erik Durm (Borussia Dortmund), Matthias Ginter (Borussia Dortmund), Mats Hummels (Borussia Dortmund), Shkodran Mustafi (FC Valencia), Antonio Rüdiger (VfB Stuttgart), Sebastian Rudy (1899 Hoffenheim)

Mittelfeld: Karim Bellarabi (Bayer Leverkusen), Julian Draxler (Schalke 04), Christoph Kramer (Borussia Mönchengladbach), Toni Kroos (Real Madrid), Thomas Müller (Bayern München), Mesut Özil (FC Arsenal), Lukas Podolski (FC Arsenal), André Schürrle (FC Chelsea)

Angriff: Mario Götze (Bayern München), Max Kruse (Borussia Mönchengladbach)

02.10.2014
01.10.2014