Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Überregional Frings bemängelt Konflikt-Kultur im DFB-Team
Sportbuzzer Fußball Überregional Frings bemängelt Konflikt-Kultur im DFB-Team
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:10 31.05.2011
Torsten Frings hegt keinen Groll mehr gegen Joachim Löw. Quelle: dpa
Anzeige

Für den ehemaligen Fußball-Nationalspieler Torsten Frings sind die Differenzen mit Bundestrainer Joachim Löw Geschichte, die Konflikt-Kultur im DFB-Team aber hält er für unterentwickelt. „Heute ist da kein Groll mehr, wir haben uns ausgesprochen“, erklärte Frings in einem Interview mit dem „Stern“ zu seinem Verhältnis zu Löw. Nach seinem unfreiwilligen Abschied aus der DFB-Auswahl 2009 hatte der 79-malige Nationalspieler den Bundestrainer noch heftig kritisiert.

Dass er und Kapitän Michael Ballack in der Vergangenheit eine Sonderrolle im deutschen Nationalteam eingefordert hätten, wies Frings zurück. „Ballack und ich hatten nie den Anspruch, alles selbst zu entscheiden. Doch von den anderen kam selten etwas. Erst als ich nach der EM 2008 schwächelte, kritisierten sie die schlechte Stimmung“, sagte der 34-Jährige, der am Saisonende auch von Werder Bremen Abschied nahm.

Der neuen Generation der Nationalspieler bescheinigte Frings gerade in der Offensive „schon sehr viel Potenzial“, dafür habe sich die Mentalität geändert. „Den Jungs rutscht nichts Unbedachtes raus, die wollen nicht anecken.“ Die Kultur der direkten Konfrontation bei Konflikten sterbe deshalb aus. „Dafür halte sich heute „jeder selbst schnell für Supermann“, meinte Frings.

dpa

Mehr zum Thema

Hört er auf oder macht er weiter? Torsten Frings sorgt für Rätsel. Dem ehemaligen Nationalspieler scheint der Abschied von der Fußballbühne schwer zu fallen.

28.02.2011
Überregional Nach Niederlage gegen Hannover 96 - Frings prangert Egoismus einiger Spieler an

Nach der 4:1-Niederlage von Werder Bremen am Dienstagabend gegen Hannover 96, spricht Torsten Frings nun über den Egoismus einiger Spieler und den fehlenden Teamgeist in der Mannschaft.

22.09.2010

Die Karriere von Torsten Frings in der deutschen Fußball-Nationalmannschaft ist nach 79 Länderspielen beendet. Bundestrainer Joachim Löw teilte dem 33 Jahre alten Kapitän von Werder Bremen am Mittwoch mit, dass er in seinen Planungen keine Rolle mehr spielt.

20.01.2010