Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Überregional Frings denkt nicht an Rücktritt
Sportbuzzer Fußball Überregional Frings denkt nicht an Rücktritt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:58 17.09.2009
Torsten Frings.
Torsten Frings. Quelle: ddp (Archiv)
Anzeige

Ein Rücktritt kommt für den 32-Jährigen nicht infrage. „Ich versuche, Woche für Woche Top-Leistung zu bringen. Den Rest kann ich nicht beeinflussen“, sagte Frings. Der Mittelfeldspieler war von Bundestrainer Joachim Löw zuletzt im Testländerspiel im Februar gegen Norwegen (0:1) aufgeboten worden. Seitdem fand der 78-fache Nationalspieler im DFB-Team keine Berücksichtigung mehr.

„Ich trete nicht zurück. Ich kämpfe weiter“, sagte Frings. Dies gelte auch, sollte Löw ihn auch nicht für die entscheidenden Spiele in der WM-Qualifikation in Russland (10. Oktober) und gegen Finnland (14. Oktober) nominieren. Von sich aus werde er keinen Kontakt zum Bundestrainer suchen. „Es ist alles gesagt worden. Ich rufe Joachim Löw nicht an“, sagte Frings.

Löw hatte auf der Sechser-Position zuletzt Thomas Hitzlsperger und Simon Rolfes den Vorzug gegeben. Beim Test gegen Südafrika feierte zudem U21-Europameister Sami Khedira im defensiven Mittelfeld sein Debüt im A-Team.

lni

Mehr zum Thema

Nationalspieler Torsten Frings hofft auf seine insgesamt dritte WM-Teilnahme, beurteilt seine Chancen bei Bundestrainer Joachim Löw aber skeptisch.

09.07.2009

Michael Ballack und Torsten Frings stehen in Startaufstellung des Fußball-Länderspiels gegen Norwegen. In dem Freundschaftsspiel in Düsseldorf beginnt Rene Adler im Tor.

11.02.2009

Torsten Frings ist erneut verärgert über Bundestrainer Joachim Löw. „Für mich ist es nicht okay, dass ich nicht dabei bin“, klagte der Kapitän des Fußball-Bundesligisten Werder Bremen in der „Kreiszeitung Syke“.

07.08.2009