Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Überregional Hoeneß schweigt zu Anklageerhebung
Sportbuzzer Fußball Überregional Hoeneß schweigt zu Anklageerhebung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:28 31.07.2013
„Ich sage nichts dazu, weil es nichts mehr dazu zu sagen gibt“: Uli Hoeneß äußert sich nicht zur Anklageerhebung wegen Steuerhinterziehung. Quelle: dpa
Anzeige
München

Nach der Anklageerhebung gegen seine Person wegen Steuerhinterziehung hat Bayern-Präsident Uli Hoeneß eine Stellungnahme abgelehnt. „Ich sage nichts dazu, weil es nichts mehr dazu zu sagen gibt. Es steht alles in der Pressemitteilung des Oberlandesgerichts“, zitierte die „Bild“-Zeitung (Mittwoch) den Vereinspräsidenten des deutschen Fußball-Rekordmeisters. Am Dienstag hatte die Staatsanwaltschaft München II nach monatelangen Ermittlungen Anklage gegen Hoeneß erhoben.

Einzelheiten zu dem spektakulären Fall wurden unter Verweis auf die in Steuerstrafverfahren geltenden besonderen Geheimhaltungspflichten aber nicht mitgeteilt. Die Wirtschaftsstrafkammer des Landgerichts München II muss nun über die Zulassung der Anklage und die Eröffnung des Hauptverfahrens entscheiden.

Anzeige

dpa

Mehr zum Thema
Panorama Ermittlungen wegen Steuerhinterziehung - Staatsanwalt will Hoeneß vor Gericht sehen

Mit einer Selbstanzeige beim Finanzamt hatte Uli Hoeneß einen Schlussstrich unter jahrelange Steuerhinterziehung ziehen wollen. Aber die Staatsanwaltschaft will ihm den Prozess machen - und bei Millionensummen droht Gefängnis.

30.07.2013

Der Fall Hoeneß ist kein Einzelfall: Im ersten Halbjahr 2013 gab es so viele Selbstanzeigen mutmaßlicher Steuersünder wie noch nie. Dabei tun sich zwischen Ost und West große Unterschiede auf.

18.07.2013
Überregional Anklage wegen Steuerhinterziehung - Hoeneß kann auf Bewährung hoffen

Steuersünder Uli Hoeneß kann laut „Spiegel“ auf eine Bewährungsstrafe hoffen. Die Staatsanwaltschaft erklärt, es gebe keinen „Zeitrahmen“ für ein Ende ihrer Ermittlungen. Adidas-Chef Hainer hält Hoeneß nach wie vor für den optimalen Aufsichtsratschef des FC Bayern.

14.07.2013