Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Überregional Hohe Eintrittspreise gegen Färöer bleiben
Sportbuzzer Fußball Überregional Hohe Eintrittspreise gegen Färöer bleiben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:39 27.07.2012
Der Eintritt für das WM-Quali-Spiel gegen die Färöer Inseln in der AWD-Arena wird für Zuschauer doch nicht günstiger. Quelle: Archiv
Anzeige
Hannover

Das teilte der Niedersächsische Fußballverband (NFV) am Freitag mit, nachdem der Vorverkauf einige Stunden zuvor begonnen hatte.Am Morgen hatte der NFV verkündet, der Deutsche Fußball-Bund (DFB) habe die Eintrittspreise für die höchste Kategorie auf der Haupttribüne von 80 auf 60 Euro gesenkt. Der DFB wies diese Auskunft zurück. Die Karten würden weiterhin für 80 Euro verkauft.

Am Nachmittag korrigierte der NFV dann seine vorigen Angaben. Trotz dieser Mitteilung war bis zum Nachmittag auf der NFV-Homepage zunächst weiterhin von den angeblich reduzierten Preisen die Rede gewesen. Danach wurde eine neue Fassung veröffentlicht. Ob in der Zwischenzeit in Hannover bereits Haupttribünentickets für 60 Euro verkauft worden seien, konnte der NFV nicht sagen.

Anzeige

Zuvor hatte es in Hannover Kritik an den Eintrittspreisen gegeben. „Über die Preise kann man gewiss geteilter Meinung sein", befand gar NFV-Präsident und DFB-Vizepräsident Karl Rothmund in der "Neuen Presse" (Freitag). Rothmund kündigte an, "einiges" zu tun, damit das Stadion voll werde.

Noch vor dem Bundesligastart bestreitet die Nationalmannschaft bereits am 15. August ihr erstes Länderspiel nach der Europameisterschaft gegen Argentinien in Frankfurt/Main. Am 7. September erfolgt dann für das Team von Bundestrainer Joachim Löw gegen die Färinger der Startschuss auf dem Weg zur WM 2014 in Brasilien. Weitere Qualifikationsgegner Deutschlands sind in der Gruppe C Österreich, Schweden, Irland und Kasachstan.

dpa

Dieser Artikel wurde aktualisiert.

26.07.2012
Heiko Rehberg 27.07.2012