Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Überregional Champagne tritt gegen Sepp Blatter an
Sportbuzzer Fußball Überregional Champagne tritt gegen Sepp Blatter an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:19 16.09.2014
Will Fifa-Präsident Sepp Blatter beerben: Jerome Champagne tritt bei der Wahl im Mai 2015 gegen den Schweizer an. Quelle: dpa
Anzeige
Zürich

Der Franzose Jerome Champagne (56) ist endgültig der offizielle Herausforderer von FIFA-Chef Joseph S. Blatter bei den Präsidentschaftswahlen im Mai kommenden Jahres. Der 78-jährige Schweizer Blatter hatte bereits beim Kongress des Fußball-Weltverbandes im Juni in Sao Paulo die Bewerbung für eine fünfte Amtszeit angekündigt und diese zuletzt nochmals bestätigt.

Champagnes Landsmann, UEFA-Boss Michel Platini (59), hatte hingegen auf eine Kandidatur gegen Blatter verzichtet und wird sich weiterhin seinen Aufgaben in der Europäischen Fußball-Union (UEFA) widmen. Champagne war einst ein enger Vertrauter Blatters bei der FIFA und galt lange Zeit als dessen "Ziehsohn". Er hatte im Januar 2014 als Erster seine Kandidatur auf dem FIFA-Kongress 2015 angekündigt.

Anzeige

Er habe seine definitive Bewerbung um das Präsidentenamt in einem offiziellen Schreiben an die FIFA angekündigt, teilte der ehemalige Diplomat Champagne mit. Ihm werden allerdings keine Chancen gegen den seit 1998 amtierenden Blatter eingeräumt. Dieser wird vor allem von zahlreichen kleineren Verbänden unterstützt und dürfte bis 2019 wiedergewählt werden - 2019 wäre Blätter 83 Jahre alt. Der Mann aus dem Wallis war vor der Übernahme des Präsidentenposten bereits viele Jahre Generalsekretär der FIFA gewesen.

sid

Mehr zum Thema

FIFA-Präsident Joseph S. Blatter will Trainern in einer Testphase die Chance geben, gegen Entscheidungen von Schiedsrichtern während eines Spiels mittels Videobeweis Einspruch zu erheben.

08.09.2014

FIFA-Präsident Joseph S. Blatter hat seine Absichten auf eine fünfte Amtszeit an der Spitze des Fußball-Weltverbandes in aller Deutlichkeit bekräftigt. "Ich werde Kandidat sein, ich bin bereit", sagte der 78-jährige Schweizer am Montag in einer Videobotschaft während eines Fußball-Kongresses in Manchester - elf Tage nachdem Blatters bis dahin härtester Konkurrent Michel Platini (59), Präsident der Europäischen Fußball-Union (UEFA), seinen Verzicht auf den Wahlkampf gegen den FIFA-Boss verkündet hatte.

08.09.2014

UEFA-Präsident Michel Platini (59) verzichtet auf eine Kandidatur bei der Präsidenten-Wahl des Fußball-Weltverbandes FIFA am 29. Mai 2015. Das erklärte der Franzose am Donnerstag in Monaco.

28.08.2014
Überregional Auftakt in der Champions League - Das Quiz für Champions
16.09.2014
Überregional Gerücht um Tuchel, Breitenreiter, Magath - HSV sucht einen Nachfolger für Slomka
Volker Wiedersheim 16.09.2014
15.09.2014