Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Überregional Elf Trautmanns sollt ihr sein
Sportbuzzer Fußball Überregional Elf Trautmanns sollt ihr sein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:48 21.08.2013
Manchester Citys Stars beim Warmlaufen vor dem Saisonauftakt – von links: Trautmann, Trautmann, Trautmann, Trautmann und Trautmann. Quelle: dpa
Manchester

Joe Hart hat sich wohl kurz gewundert. Als er Montagabend in die Kabine seines Teams von Manchester City kam – das Spiel gegen Newcastle United sollte bald beginnen – hing da etwas an seinem Platz. Ein Torwarttrikot, das ist soweit nicht ungewöhnlich. Das hängt da eben, wenn Hart bei den Heimspielen in der Maine Road in die Kabine tritt. Und auch die Nummer stimmte, die 1. Aber der Name, der passte nicht. Da stand nicht Hart. Da stand Trautmann.

Das war kein Scherz. Und auch nicht die Schuld eines Betreuers, der sich schon am Nachmittag ein paar Pints aus der örtlichen Greenfield-Brauerei gegönnt hatte. Es war einfach eine sehr schöne Abschiedsgeste an die Torhüterlegende Bernd Trautmann. Denn nicht nur Hart, sondern auch die anderen „Citizens“ wie Edin Dzeko, David Silva und Kapitän Vincent Kompany waren zum Warmlaufen mit grünen Trautmann-Trikots über den Rasen im Etihad-Stadion gelaufen. Sie gedachten so Trautmann, in England schlicht Bert oder auch „Traut, the Kraut“ genannt. Trautmann war am 19. Juli im Alter von 89 Jahren gestorben. Als er 1949 nach Manchester kam, protestierten die Engländer auf der Straße. Als er 1964 ging, hatte er 545 Spiele im Tor der „Citizens“ gemacht und war ein Held – nicht nur wegen des Pokalfinales von 1956, in dem er die letzten 17 Minuten mit gebrochenem Genick spielte.

Manchester City hatte sich für den ersten Spieltag der Saison 2013/2014 nicht nur die schöne Idee mit den Trikots ausgedacht. Der Klub hatte auch 24 Familienmitglieder und Freunde Trautmanns zum Saisonauftakt nach Manchester eingeladen. Nach der Seitenwahl im Mittelkreis wurden Spieler und Zuschauer um eine Gedenkminute für die „Legende“ Trautmann gebeten. Die Spieler von Manchester und Newcastle versammelten sich dann jeweils auf ihrem Teil des Mittelkreises und stellten sich eng beisammen. Der frühere Wolfsburger Dzeko machte noch eine Blase mit seinem Kaugummi und schwieg, wie seine Kollegen, kurz. Um dann gemeinsam mit dem Publikum mehr als 40 Sekunden lang zu klatschen, während auf der Videoleinwand ein Schwarz-Weiß-Bild Trautmanns mit seinen Lebensdaten eingeblendet wurde. Auch der neue City-Trainer, der Chilene Manuel Pellegrini, applaudierte lange.

In der Halbzeitpause traten dann Trautmanns Söhne Mark und Stephen auf den Platz. Mit im Stadion waren auch Trautmanns guter Freund, der schottische Torwart Bob Wilson, und eine andere deutsche City-Legende, Uwe Rösler. Die Zuschauer hatten zudem Gelegenheit, im Stadionheft auf 16 Sonderseiten mehr über Trautmann zu erfahren. Die Fans konnten sich auch überlegen, ob sie eins der angeschwitzten Trautmann-Trikots haben wollen. Die werden mit Unterschriften der City-Spieler versteigert. Bei Interesse: Gebote (mindestens 50 Pfund) mit Name und Adresse bis Sonnabend per E-Mail an trautmannshirtauction@mcfc.co.uk. Die Einnahmen bekommt die Trautmann Foundation, die sich um Fair Play und die deutsch-britischen Beziehungen kümmert.

Ach ja, Manchester City gewann das Spiel mit 4:0.

Gerd Schild

Überregional Qualifikation zur Champions League - Alarmstimmung auf Schalke

Nach der 0:4-Klatsche in Wolfsburg herrscht bei Schalke schon Alarmstufe Rot. Eine weitere Pleite im Millionen-Spiel gegen PAOK Saloniki mit Ex-Trainer Stevens kann sich der ambitionierte Revierclub nicht leisten. Sonst drohen Imageverlust und Ungemach.

20.08.2013

Ab jetzt gilt es: Knapp zehn Monate vor dem Anpfiff zur Fußball-Weltmeisterschaft startet die FIFA den Ticketverkauf für das Turnier in Brasilien (12. Juni - 13. Juli 2014).

20.08.2013

Der verurteilte Fußballprofi Breno ist am Montagmorgen erstmals als Freigänger bei seinem neuen und alten Arbeitgeber FC Bayern erschienen. Der 23 Jahre alte Brasilianer wurde von einem Chauffeur um kurz vor neun Uhr zum Vereinsgelände des Triple-Siegers an der Säbener Straße in München gebracht.

19.08.2013