Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Überregional Klose löst Gerd Müller als Rekordschütze ab
Sportbuzzer Fußball Überregional Klose löst Gerd Müller als Rekordschütze ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:30 07.06.2014
Er hat es geschafft: Miroslav Klose hat Gerd Müller überholt. Quelle: dpa
Anzeige
Mönchengladbach

Der 35 Jahre alte Angreifer überbot in seinem 132. Länderspiel die 40 Jahre alte Bestmarke von Gerd Müller. Der einstige „Bomber der Nation“ hatte für seine 68 Treffer allerdings nur 62 Einsätze im Nationaltrikot benötigt. Klose erzielte gegen Armenien das Tor zum Stand von 4:1.

Kein Tor und ein verletzter Marco Reus: Die erste Hälfte im letzten Test vor der WM lief für die deutsche Nationalelf nicht nach Plan. Erst in der zweiten Halbzeit konnte das Team von Joachim Löw seine Chancen nutzen.

Der heute 68 Jahre alte Müller hatte die bisherige Bestmarke von 68 Toren in seinem letzten Länderspiel mit dem 2:1-Siegtreffer im WM-Finale 1974 gegen die Niederlande aufgestellt. Klose hatte Müllers Marke am 6. September 2013 in München beim 3:0 im WM-Qualifikationsspiel gegen Österreich egalisiert. „Irgendwann wird der Rekord sowieso fallen“, hatte Klose in den vergangenen Jahren während seiner Bestmarkenjagd immer wieder betont.

Anzeige

Sein erstes Tor für Deutschland hatte Klose am 24. März 2001 in Leverkusen gegen Albanien erzielt. Damals war der in Polen geborene Angreifer in der 72. Spielminute eingewechselt worden und köpfte bei seinem Länderspieldebüt zwei Minuten vor dem Abpfiff das Siegtor zum 2:1 in dem WM-Qualifikationsspiel.

dpa

Mehr zum Thema
Überregional WM-Stimmung bei Löw-Team getrübt - Marco Reus fällt für WM in Brasilien aus

Fußball-Nationalspieler Marco Reus fällt wegen seiner im Länderspiel gegen Armenien erlittenen Sprunggelenksverletzung für die WM aus. Bundestrainer Joachim Löw ersetzte den 25 Jahre alte Dortmunder am Samstag wenige Stunden vor dem Abflug nach Brasilien durch Abwehrspieler Shkodran Mustafi.

07.06.2014

Ein mageres 0:0  zur Pause und ein verletzter Marco Reus: Die erste Halbzeit im Testspiel gegen Armenien lief für die deutsche Fußball-Nationalmannschaft nicht nach Plan. Erst in der zweiten Halbzeit wird das Team warm - und gewinnt am Ende mit 6:1.

06.06.2014

Nationalstürmer Miroslav Klose will nach dem Ende seiner Profi-Karriere Fußballlehrer werden. „Ich will meinen Trainerschein machen. Wir gehen dann zurück nach München“, sagte der 35-Jährige der „Bild“-Zeitung (Freitag).

06.06.2014