Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Überregional Nach Stadion-Unfall: HSV-Fan aus Koma erwacht
Sportbuzzer Fußball Überregional Nach Stadion-Unfall: HSV-Fan aus Koma erwacht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:51 30.09.2010
HSV-Fan auf dem Weg der Besserung.
HSV-Fan auf dem Weg der Besserung. Quelle: dpa (Archiv)
Anzeige

Der beim Bremer Stadion-Unfall schwer verletzte Fußball-Anhänger des Hamburger SV ist aus dem künstliche Koma erwacht. Das bestätigte ein Sprecher der Bremer Polizei. „Das ist ein positives Signal. Er befindet sich auf dem Weg der Besserung“, hieß es am Donnerstag.

Der 44 Jahre alte Mann aus Neumünster war am vergangenen Samstag nach dem Nord-Duell zwischen Werder Bremen und dem Hamburger SV bei einem Gedränge im Gästeblock des Weserstadions gestürzt und hatte lebensgefährliche Verletzungen erlitten. Er musste reanimiert werden. Neben dem HSV-Fan, der weiterhin in einem Bremer Krankenhaus behandelt wird, waren bei dem Unfall 23 andere Personen verletzt worden, darunter 17 Polizisten.

dpa

Mehr zum Thema

Der schwere Unfall auf einer Treppe im Weserstadion hat eine Diskussion über das Sicherheitskonzept der Bremer Polizei bei Fußballspielen entfacht. Bei mehreren Stürzen war am Samstagabend ein Anhänger des Fußball-Bundesligisten Hamburger SV schwer verletzt worden.

27.09.2010

Beim Nordderby zwischen dem Hamburger SV und Werder Bremen sind am Samstagabend mehrere Fans und Polizisten verletzt worden. Sie stürzten im Gedränge, nachdem die Sperrung eines Blocks aufgehoben wurde.

26.09.2010

Werder Bremen hat im Nordderby der Fußball-Bundesliga den Absturz an das Tabellenende verhindert und für große Ernüchterung beim Hamburger SV gesorgt. Die Bremer gewannen am Samstagabend die hart umkämpfte 93. Auflage des Klassikers etwas glücklich mit 3:2 (2:0).

25.09.2010