Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Überregional Mirko Slomka klagt gegen den HSV
Sportbuzzer Fußball Überregional Mirko Slomka klagt gegen den HSV
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:45 02.10.2014
Klagt gegen seine Entlassung beim Hamburger SV: Mirko Slomka zieht vor das Arbeitsgericht.
Klagt gegen seine Entlassung beim Hamburger SV: Mirko Slomka zieht vor das Arbeitsgericht. Quelle: dpa/Archiv
Anzeige
Hamburg

Der Vertrag des Fußball-Lehrers, der durch Rechtsanwalt Horst Kletke vertreten wird, hatte eine Laufzeit bis zum 30. Juni 2016. Zugleich wurde beantragt, noch keinen Gütetermin anzuberaumen, weil beim Deutschen Fußball-Bund (DFB) ein Schlichtungsverfahren versucht werden soll, teilte das Arbeitsgericht Hamburg dazu mit.

Mirko Slomka war nicht nur Trainer beim Hamburger SV und Hannover 96. Ein Rückblick seiner bisherigen Karriere.

Auch Nikola Vidovic klagt gegen die HSV Fußball AG. Dem Slomka unterstellten ehemaligen Athletik-Coach war am 22. September zum 31. Oktober 2014 gekündigt worden, informierte das Gericht. Auch Vidovics Kontrakt lief bis Sommer 2016. Ein Gütetermin wurde für den 7. November (12.30 Uhr) anberaumt.

dpa

Mehr zum Thema

Drei Tage nach seiner Entlassung als Trainer des Fußball-Bundesligisten Hamburger SV hat sich Mirko Slomka weitgehend versöhnlich zu Wort gemeldet. Auf seiner Homepage deutete der 47-Jährige aber auch an, dass er seine Mission noch nicht als erfüllt betrachtete: "Als ich im Februar das Training beim Dino der Bundesliga übernommen habe, war ich mir sehr sicher, dass ich einiges verändern kann und den Verein zum so lange erwarteten Erfolg führen würde.

18.09.2014

Vorstands-Boss Dietmar Beiersdorfer vom Fußball-Bundesligisten Hamburger SV hat Trainer Joe Zinnbauer nach der 1:2 (0:1)-Niederlage gegen Eintracht Frankfurt den Rücken gestärkt.

29.09.2014

Der Hamburger SV hat mit einem Augenzwinkern auf ein Malheur des Fußball-Fachmagazins kicker reagiert. "Lieber kicker, zugegeben, unser Saisonstart war mies, aber ist das mit der DFL abgesprochen?", twitterten die Hamburger.

18.09.2014
01.10.2014
01.10.2014