Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Überregional Schalke-Boss Tönnies entlarvt Pyro-Chaoten
Sportbuzzer Fußball Überregional Schalke-Boss Tönnies entlarvt Pyro-Chaoten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:55 28.11.2011
Schalke-Boss Clemens Tönnies beim Ruhrderby in Dortmund. Quelle: dpa
Anzeige
Gelsenkirchen

"Mit meinem Handy habe ich Fotos von den Tätern gemacht, die sich schnell die Hände vor ihre Gesichter hielten. Dennoch werde ich die Bilder an unseren Sicherheitsdienst weiterleiten", sagte Tönnies der "Bild". Tönnies hatte sich entschieden, das Duell der Erzrivalen zusammen mit den Schalke-Fans im Gästeblock zu verfolgen. Dabei wurde er acht Minuten vor dem Abpfiff Zeuge der Geschehnisse. "Es knallte und stank unglaublich. Ich hatte zwar keine Angst, habe aber hautnah erlebt, wie gefährlich die sprühenden Funken sind. Ich bin dahin und habe gerufen: Dieser Blödsinn muss sofort aufhören."

Der Schalker Vereinschef forderte alle Fußball-Anhänger dazu auf, in vergleichbaren Fällen ähnlich zu reagieren. "Gegen diese Einzeltäter sollten sich die vielen vernünftigen Fans solidarisieren und sie mit Fotos enttarnen, damit wir eine Kartei erstellen können. Diese Leute müssen raus aus den Stadien."

Anzeige

Tönnies Entscheidung, sich das Spiel inmitten der Fans auf der Tribüne anzusehen, bezeichnete BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke in einem Sky-Interview als "Showaktion": "Ich glaube, dass das der falsche Weg ist. Wenn ich etwas mit unseren Fans zu besprechen habe, mache ich das nicht während des Spiels".

dpa/frs