Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Überregional Weltklasse ist nicht gut genug
Sportbuzzer Fußball Überregional Weltklasse ist nicht gut genug
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:40 20.01.2014
Von Stefan Knopf
Die Schiedsrichterin Bibiana Steinhaus während des Frauenfußball-WM-Finalspiels im Juli 2011. Quelle: dpa/Archiv
Anzeige
Hannover

Als gelernter Pianist kennt sich Herbert Fandel bestens mit Harmonien aus. Allerdings sind dem Vorsitzenden der DFB-Schiedsrichterkommission auch schräge Töne nicht fremd. In einem Interview mit der „Bild am Sonntag“ antwortete Fandel auf die Frage, wann die erste Frau in der Fußball-Bundesliga pfeift: „Sobald eine gut genug ist!“ Und auf die Nachfrage, ob Zweitliga-Schiedsrichterin Bibiana Steinhaus aus Hannover demnach zu schlecht sei, fügte Fandel hinzu: „Nur die besten Zweitliga-Schiedsrichter können die Chance bekommen, in die Bundesliga aufzurücken. Das war bei Bibiana Steinhaus bislang nicht der Fall.“

Fandel bemühte sich zwar noch um ein Lob für die 34-Jährige, die seit 1999 in der Frauen-Bundesliga und seit 2001 im Männer-Bereich pfeift und in der 1. Liga als Vierte Offizielle an der Seitenlinie eingesetzt wird. „Sie ist die weltbeste Schiedsrichterin und macht in einer der stärksten 2. Ligen der Welt einen bemerkenswerten Job“, sagte der deutsche Schiedsrichter-Boss. Wie gut eine Frau aber noch werden muss, um in die Männerdomäne aufzurücken, wenn nicht mal das Prädikat „weltbeste“ ausreicht, behielt Fandel für sich.