Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Überregional Schünemann: "Amateurfußball ist keine Problemsportart"
Sportbuzzer Fußball Überregional Schünemann: "Amateurfußball ist keine Problemsportart"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:00 01.11.2010
Ein Feuer brennt im Fanblock von Hansa Rostock bei einem Zweitligaspiel 2007. In Niedersachsen gibt es kaum Fan-Randale. Quelle: dpa (Archiv)
Anzeige

In anderen Bundesländern - zuletzt beim Ost-Derby der 3. Liga zwischen Dynamo Dresden und Hansa Rostock - kommt es immer wieder zu Problemen mit gewaltbereiten Fans. Nicht so in Niedersachsen: Der Amateurfußball in Niedersachsen bleibt von Randale und Fan-Gewalt weitgehend verschont. Die Sicherheit bei diesen Vereinen sei verbessert worden, sagte Innenminister Uwe Schünemann (CDU) am Montag nach der Auswertung eines Sicherheitskonzepts. „Der Amateurfußball ist keine Problemsportart.“

Die Spiele in den unteren Ligen sind aus Sicht der Experten im Vergleich zum Profi-Fußball gewaltarm. In der Saison 2009/2010 seien in Niedersachsen auch weniger Polizisten eingesetzt worden. Die meisten Problemfans gibt es mit 535 bei der Eintracht Braunschweig in der Oberliga und der 3. Liga.

Anzeige

dpa