Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Überregional TSV Burgdorf ist im Derby obenauf
Sportbuzzer Fußball Überregional TSV Burgdorf ist im Derby obenauf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:29 27.02.2014
Anzeige
Hannover

Im Aufstiegsrennen der Fußball-Landesliga hat der 1. FC Wunstorf die besten Karten. Der neue Spitzenreiter und Arminia Hannover gewannen ebenso wie die TSV Burgdorf, die im Derby die Erfolgsserie des SV Ramlingen/Ehlershausen beendete. Auch der OSV Hannover patzte und büßte wichtige Punkte ein.

TSV Burgdorf – SV Ramlingen/E. 1:0

Durch einen Treffer ihres Kapitäns Patrick Heldt in der 60. Minute haben die Burgdorfer im Aufstiegskampf ihren Nachbarn abgehängt. Elfmal hintereinander waren die Ramlinger ungeschlagen geblieben – gegen den gleichen Gegner, der ihnen vor einem halben Jahr die bisher letzte Niederlage beigebracht hatte, mussten sie sich nun erneut geschlagen geben. 250 Zuschauer sahen in der 1. Halbzeit ein enttäuschendes Derby mit den besseren Chancen für die Gäste. Der 2. Durchgang hatte mehr Elan und war nach dem 1:0 bis zum Schluss spannend, weil die Platzherren ihre Konterchancen nicht nutzten.

dh

SV Bavenstedt – OSV Hannover 2:0

Der OSV sei zwar feldüberlegen gewesen, „aber am Sechzehner war stets Endstation“, sagte Teammanager Andreas Lahmann. Die Hannoveraner bissen sich an der besten Defensive der Liga die Zähne aus. „Wir haben zwar weiter ganz gefällig kombiniert, vorne fehlte aber die Durchschlagskraft“, monierte Lahmann. „So kann man dann eben kein Spiel gewinnen.“ Anders die Hausherren, die durch die Treffer von Eugen Klein (13.) und Kevin Zellmer (57.) siegten.

ni

Arminia Hannover – TSV Pattensen 3:1

Die „Blauen“ wahrten ihre Restchance im Titelkampf durch einen Arbeitssieg, wie es Trainer Alexander Kiene bezeichnete. Eine Grundlage für den Erfolg war, dass Mittelfeldspieler Arne Ruff als Sieger aus dem Duell mit Pattensens Ideengeber Simon Hinske hervorging. Die Tore für Arminia erzielten Carsten Folprecht (11.), Dyhonne Lucas do Amaral (58.) und Pascal Preuß (82., Foulelfmeter), für den TSV traf Ole-Jannes Teklenburg (36.).

kös

1. FC Wunstorf – SV Alfeld 4:1

Mit diesem Erfolg hat der 1. FC den punktgleichen SV Arminia im Torverhältnis überflügelt und die Tabellenspitze übernommen. Daniel Boateng (16. und 89.) war dabei der Matchwinner, Mike Ehlert (20.) und Sebastian Schirrmacher (62.) erzielten die weiteren Tore.

hg

SV Damla Genc – TSV Fortuna/S. 1:2

Nach dieser Niederlage dürften Damlas Chancen auf den Klassenerhalt nur noch theoretischer Natur sein. Den Gastgebern fehlte das nötige Glück: Sie trafen dreimal den Pfosten – und gerieten durch Kirill Weber (13.) und Sergej Ginger (64.) in Rückstand. Bilal Tcha-Gnaou gelang nur noch der Anschlusstreffer (84.).

kös

FC Stadthagen – Heeßeler SV 0:4

Auswärts sind die Heeßeler in diesem Jahr noch immer ohne Gegentor, gestern machten sie einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt. Jonas Künne (27., 60.), Arne Kübek (48.) und Moritz Peithmann (56.) trafen, Tobias Schmitt musste mit einer Knieverletzung ins Krankenhaus.

dh

HSC Tündern – TSV Mühlenfeld 4:0

Für die Mühlenfelder gab es einmal mehr nichts zu holen in Tündern, wo sie auch bei ihrem vierten Gastspiel unterlagen. Nach sechs Minuten hatte der HSC schon zweimal getroffen. Nach Gelb-Rot für Andreas Kögler (59.) und einer Verletzung von Denés Aust hatten die Gäste in der Schlussviertelstunde zwei Spieler weniger auf dem Platz.

dh

STK Eilvese – SV 06 Holzminden 6:0

Maik Warnecke (29., 40.) und Tobias Alker (26., 63.) schnürten jeweils einen Doppelpack für die Gastgeber, die sich drei wichtige Punkte im Abstiegskampf sicherten. Die restlichen Treffer erzielten Dennis Laszus (60.) und René Ney (74.).

r.