Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Überregional Tippen Sie sich ins Stadion
Sportbuzzer Fußball Überregional Tippen Sie sich ins Stadion
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:03 13.08.2012
Lars Stindl und Mirko Slomka bei der Präsentation der neuen 96-Trikots im Mai. Quelle: zur Nieden
Anzeige
Hannover

So sehen Sieger aus: Die Fußballexperten Ernst Niehoff aus Hannover, Jörn Dohmeyer aus Göttingen und Thomas Böck aus Hemmingen haben in der vergangenen Bundesligasaison beim Internet-Tippspiel der HAZ fast alles richtig gemacht – und stets das richtige Bauchgefühl gehabt. Am Ende landeten sie an der Spitze der Tipptabelle und wurden mit passenden Preisen belohnt. Niehoff bekam für sein Gespür zwei Dauerkarten für Hannover 96. Und auch Dohmeyer und Böck konnten sich über je ein 96-Saisonticket freuen.
Und während sich das Trio nun im Stadion feiern lässt, startet das Tippspiel zusammen mit der Mannschaft von Hannover 96 in die neue Saison. Auch in diesem Jahr gilt es, mit den richtigen Spieleinschätzungen tolle Preise zu gewinnen: So bekommt jeder Spieltagsgewinner ein signiertes Trikot von Hannover 96. Der Gewinner der Hinrunde erhält eine
VIP-Karte für ein Spiel der „Roten“.

Der Gesamtsieger am Ende der Saison bekommt auch diesmal zwei 96-Dauerkarten für die kommende Saison. Der Zweitplatzierte erhält eine Fortis-Uhr. Rang 3 bis 5 bekommen jeweils eine Dauerkarte geschenkt. Weitere Plätze haben freie Auswahl im HAZ-Prämienkatalog, bekommen Zoo- und Ikea-Gutscheine und das Buch „Glanz und Gloria“. Besonders schön: Für Platz 96 gibt es das Buch „Jetzt aber raus“, einen Ausflugsführer für die Region. Und sogar Platz 1896 gewinnt etwas: ein HAZ-Handtuch.
Beim Tippen ist es egal, ob die Teilnehmer auf ihr Bauchgefühl vertrauen oder sich in der Fachpresse vertiefen: Am Ende zählt wie im Fußball nur das Ergebnis. Ehemalige Gewinner wie Reinhard Brinkmann aus Hannover empfehlen, sich auch einmal die Tipps der Mitspieler anzuschauen, um sich vielleicht effektiv von ihnen abzusetzen – und natürlich das Studium der Verletztenliste der Vereine.
Am Ende braucht es vielleicht etwas Glück, aber das Setzen auf Favoriten hat noch nie geschadet. Viel Glück!

Anzeige

So funktioniert das HAZ-Tippspiel: Zunächst gilt es, sich für das Tippspiel der HAZ unter www.haz.de/tippspiel zu registrieren und anzumelden. Das Angebot ist natürlich kostenlos. Das Spiel ist ab sofort freigeschaltet.
Die Spielregeln dafür sind sehr einfach: Sie tippen jede Woche die Ergebnisse der Ligapartien und bekommen für jeden richtigen Tipp zehn Punkte. Haben Sie die Tendenz zwar richtig vorhergesagt, das Ergebnis aber nicht richtig getippt, werden Sie zumindest dafür mit Punkten belohnt. Wer mit seinem Tipp völlig danebenliegt, bekommt auch keine Punkte. Damit es künftig noch ein wenig mehr Spaß macht, gibt es beim HAZ-Tippspiel einen sogenannten Joker, den Sie an jedem Spieltag bei einer beliebigen Begegnung setzen können. Wenn Sie gerade mit diesem Joker-Tipp richtig liegen, bekommen Sie 20 statt zehn Punkte.

Am Ende jedes Spieltages wird gezählt und ein Spieltagssieger ermittelt, der ein signiertes Trikot von Hannover 96 erhält. Bis zum Anpfiff des 5. Spieltags haben Sie zudem die Gelegenheit, sich mit ein paar Bonustipps Bonuspunkte für den Gesamthighscore zu sichern. Dazu gilt es Fragen zu bewerten wie: Wie viele Treffer erzielt der Torschützenkönig in der gesamten Saison? Oder: Wer wird Herbstmeister? Beim exakten Tipp gibt’s zehn Punkte. Bei Punktgleichheit entscheidet die Anzahl der richtig abgegeben Tipps. Ist diese identisch, wird zusätzlich die Anzahl der abgegebenen Tipps mit richtiger Tendenz ausgewertet. Sollte diese auch identisch sein, teilen sich die Tipper den gleichen Platz, so würde es zum Beispiel zweimal einen ersten Rang geben.
Getippt wird bis zum Anpfiffs des ersten Spiels eines jeden Spieltags. Das ist besonders für Spiele am Wochenende wichtig, denn alle Partien müssen noch vor dem ersten Freitagsspiel getippt sein. Die Preise und die genauen Spielregeln können Sie unter www.haz.de/tippspiel nachlesen.

Von Jan Sedelies

Heiko Rehberg 13.08.2012
13.08.2012