Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Überregional VfL Osnabrück wirft Aue aus dem DFB-Pokal
Sportbuzzer Fußball Überregional VfL Osnabrück wirft Aue aus dem DFB-Pokal
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:12 02.08.2013
Mit einem glatten 3:0-Erfolg hat der VfL Osnabrück die zweite Runde im DFB-Pokal erreicht. Quelle: dpa
Osnabrück

Zwei Tore von Daniel Nagy (5. Minute/67.) und ein Treffer von Kapitän Andreas Spann (21.) entschieden am Freitag vor 8 000 Zuschauern eine Partie, die bei Temperaturen von 35 Grad hohe Anforderungen an alle Beteiligten stellte.

Die mit zwei Siegen furios in die 2. Liga gestarteten Auer konnten ihren Top-Torjäger Jakub Sylvestr nicht adäquat ersetzen. Der Slowake saß wegen Muskelproblemen nur auf der Bank, Trainer Falko Götz setzte ihn auch in der zweiten Halbzeit nicht ein. Die Sachsen zeigten große Lücken in der Abwehr und spielten im Angriff viel zu umständlich, um die sichere Osnabrücker Abwehr ernsthaft in Gefahr zu bringen.

Die neu formierten Osnabrücker imponierten mit einer starken Leistung. Das Team von Trainer Maik Walpurgis überzeugte durch Zweikampfstärke, spielte ideenreich und war gefährlich im Abschluss. Damit knüpften die Niedersachsen nahtlos an den gelungenen Punktspiel-Start mit zwei Siegen in der 3. Liga an.

dpa

Überregional Sportchef Kreuzer: „Eine Katastrophe“ - Straftraining für HSV nach Testspiel-Debakel

Die 0:4-Pleite des HSV beim Zweitligisten Dynamo Dresden erregte Aufsehen. „Eine Katastrophe“, stöhnte Sportchef Kreuzer nach dem Benefizspiel. «Wir können uns nicht immer blamieren», monierte Trainer Fink. Erste Konsequenz: Straftraining.

01.08.2013

er FC Bayern hat beim Münchner Fußball-Turnier das Endspiel erreicht und trifft dort an diesem Donnerstag auf Manchester City. Der Triple-Sieger setzte sich am Mittwoch im Halbfinale des Audi-Cups mit 2:0 (0:0) gegen den FC Sao Paulo durch.

01.08.2013
Überregional Nach verhindertem Wechsel zu Bayern - Lewandowski fühlt sich betrogen

Heile Welt sieht anders aus: Robert Lewandowski legt in den Diskussionen um seinen beabsichtigten Wechsel zu den Bayern nach - und fühlt sich schlecht vom BVB behandelt.

31.07.2013