Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Überregional Werder gelingt nächster Befreiungschlag
Sportbuzzer Fußball Überregional Werder gelingt nächster Befreiungschlag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:58 08.11.2014
Bejubelt sein Tor: Fin Bartels.
Bejubelt sein Tor: Fin Bartels. Quelle: dpa
Anzeige
Bremen

Das Heimdebüt von Werder Bremens Trainer Viktor Skripnik ist voll und ganz gelungen. Der 44-Jährige gewann am Samstagabend mit seinem Team 2:0 (1:0) gegen den VfB Stuttgart und damit sein drittes Pflichtspiel in Serie als Chefcoach des norddeutschen Fußball-Bundesligisten. Sebastian Prödl (30. Minute) brachte die Bremer vor 40 284 Zuschauern in Führung, Fin Bartels (57.) erhöhte. Mit zehn Punkten gaben die Hanseaten auch die Rote Laterne in der Bundesliga-Tabelle ab und überholten die Schwaben (9 Punkte). Der VfB ist nun seit acht Partien ohne Sieg an der Weser.

Skripnik, der bei seiner Premiere im Weserstadion als Nachfolger von Robin Dutt frenetisch begrüßt wurde, bot anders als im Pokal in Chemnitz nicht Ludovic Obraniak als Zehner hinter den Spitzen auf, sondern den früheren St.-Paulianer Bartels. Felix Kroos vertraute er dagegen erneut als einzigem Sechser in der Raute.

Werder begann mit mehr Schwung und hatte nach drei Minuten die erste Möglichkeit durch einen Distanzschuss von Zlatko Junuzovic aus rund 25 Metern. Der Ball ging nur knapp links am Tor von Keeper Thorsten Kirschbaum vorbei. Der Österreicher (16.) prüfte den Schlussmann gleich noch einmal, ohne dass die Gäste zwischendurch gefährlich werden konnten.

Beim VfB fehlte nur Innenverteidiger Georg Niedermeier. Die beste Chance hatte die Mannschaft von Trainer Armin Veh, als Sercan Sararer (21.) den Ball über rechts gefährlich in den Strafraum brachte, doch der Ex-Bremer Martin Harnik verfehlte knapp. Davon schienen die Norddeutschen beeindruckt und zogen sich etwas zurück. Durch einen Kopfball von Prödl nach Vorlage des starken Junuzovic gingen die Gastgeber in Führung. Der Ball prallte von Antonio Rüdiger ins Netz, das Tor wurde aber dem Österreicher gutgeschrieben.

Fast im Gegenzug hätte Christian Gentner (31.) für den Ausgleich sorgen müssen, doch der Kapitän köpfte den Ball am langen Pfosten auf den Boden und dann über die Latte statt ins leere Tor. Ein Weitschuss der drängenden Gäste von Alexandru Maxim (34.) ging ebenfalls drüber. Werders Abwehr war alles andere als sattelfest. Wolf rettete gegen Harnik (38.) zur Ecke, kurz danach zog Eljero Elia auf der Gegenseite äußerst eigensinnig zu früh ab. Die Bremer Führung war zur Pause äußerst glücklich.

Nach der Pause verfehlte Rüdiger nach einer Ecke von Maxim per Fallrückzieher nur knapp (49.). Werder hatte große Mühe, den Offensivdrang der Schwaben in Grenzen zu halten, bäumte sich aber im Laufe der zweiten Halbzeit auf. Nach einer Ecke von Junuzovic traf Bartels unhaltbar zum 2:0. Der umworbene Argentinier Franco di Santo (68.) vergab erneut. Der VfB verpasste es, aus seinen Torchancen wie erneut durch Rüdiger (63.) Kapital zu schlagen und wurde zusehends mutloser.

Mehr zum Thema
Überregional 4:0 gegen Eintracht Frankfurt - Bayern München siegt dank Müller-Gala

Angeführt von einem treffsicheren Thomas Müller hat der FC Bayern München einen souveränen 4:0-Sieg bei Eintracht Frankfurt gefeiert und seine Spitzenposition in der Fußball-Bundesliga zementiert.

08.11.2014

Drei Tage nach dem Ausrutscher in der Champions League ist Schalke 04 auch in der Fußball-Bundesliga gestolpert. Am elften Spieltag musste sich die Mannschaft von Trainer Roberto Di Matteo beim SC Freiburg mit 0:2 (0:1) geschlagen geben und im Kampf um die internationalen Plätze den nächsten Rückschlag verdauen.

08.11.2014

Hannover 96 hat seinen Höhenflug in der Fußball-Bundesliga fortgesetzt und Hertha BSC noch tiefer in die Krise gestürzt. Die Niedersachsen setzten sich in Berlin verdient mit 2:0 (1:0) durch und kletterten durch den dritten Sieg in Folge vorübergehend auf Rang Platz, der zur Teilnahme an der Champions-League-Qualifikation berechtigt.

07.11.2014
Überregional 4:0 gegen Eintracht Frankfurt - Bayern München siegt dank Müller-Gala
08.11.2014
Überregional Sascha Algermissen im HAZ-Interview - Arminias Torwartalent trainiert auf Schalke
10.11.2014
Überregional Kölner Jonas Hector nominiert - Nur eine Überraschung in Löws Aufgebot
07.11.2014