Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Überregional Wolfsburg verdonnert Diego zu Rekordstrafe
Sportbuzzer Fußball Überregional Wolfsburg verdonnert Diego zu Rekordstrafe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:46 22.06.2011
Diegos Zukunft beim VfL Wolfsburg ist noch immer offen. Quelle: dpa
Anzeige

Nach Angaben der "Sportbild" soll der brasilianische Mittelfeldspieler 500 000 Euro zahlen, weil er beim letzten Spiel der abgelaufenen Saison die Arbeit verweigert hatte. Der Fußball-Bundesligist VfL Wolfsburg Details nicht kommentieren. Der Spieler habe eine Strafe in nicht genannter Höhe und eine Abmahnung erhalten, sagte ein VfL-Sprecher am Mittwoch. "Wir haben für die Schwere des Vergehens das richtige Strafmaß gefunden", zitiert das Magazin VfL-Trainer Felix Magath, der derzeit noch im Urlaub ist.

Diego hatte das Mannschaftshotel des VfL vor der entscheidenden Partie gegen Hoffenheim verlassen, nachdem Magath ihn nicht für die Startelf berücksichtigt hatte. Erst einen Tag nach dem Spiel tauchte der brasilianische Profi wieder in Wolfsburg auf. Immer noch offen ist die Zukunft des Spielers beim VfL. Beim Saisonauftakt am Freitag soll es ein Gespräch zwischen Magath und Diego geben. Der Mittelfeldspieler war vor einem Jahr für rund 15 Millionen Euro von Juventus Turin zum VfL gewechselt, konnte aber die zuvor bei Werder Bremen gezeigten Leistungen nicht wiederholen.

Anzeige

dpa/frs