Menü
Anmelden
Wetter Regenschauer
21°/ 6° Regenschauer
Sportbuzzer Hannover 96
Pirmin Schwegler verlässt Hannover 96. Der sympathische Schweizer wird künftig nicht mehr den Ball für die Roten, sondern die Western Sydney Wanderers erobern. Im zweiten Teil des großen Abschieds-Interviews spricht der 32-Jährige über das Abenteuer Australien - und die zu erwartende Hitze dort. 
Hannover 96 steht vor einem kompletten Umbruch. Der Abschied von Trainer Thomas Doll gilt trotz gültigen Vertrags als sicher, doch wer wird sein Nachfolger? Unter der Woche haben Markus Anfang und Kenan Kocak bereits bei Profi-Chef Martin Kind vorgesprochen, auch Mirko Slomka zählt zum Kandidatenkreis.
Mit Oliver Sorg hat bereits ein Spieler Hannover 96 in Richtung Süden verlassen, nun könnte ein weiterer Profi folgen. Nach SPORTBUZZER-Informationen sollen der FC Augsburg und der SC Freiburg an Marvin Bakalorz interessiert sein. Noch sei allerdings nichts entschieden. "Baka ist in alle Richtungen offen", versicherte sein Berater.
Borussia Dortmund soll Interesse an einer Verpflichtung von Hannover-96-Talent Sebastian Soto haben. Der 18-jährige Offensivspieler hatte unter Trainer Thomas Doll sein Profidebüt gegeben.
Pirmin Schwegler ist beliebt bei Hannover 96 bei Fans, Mitspielern, im Umfeld. Doch nach zwei Jahren ist Schluss bei den "Roten", den Schweizer zieht es nach Australien zu den Western Sydney Wanderers. Im ersten Teil des großen Abschieds-Interviews spricht der Mittelfeldspieler über seine Liebe zu Hannover und den Abstieg aus der Bundesliga.
Vorentscheidungen seien laut Profi-Chef Martin Kind zwar getroffen worden, doch eine Lösung in Sachen Manager-Posten gibt es bei Hannover 96 noch nicht. Zuletzt wurde immer wieder das Hannover-Modell gehandelt. SPORTBUZZER-Redakteur Andreas Willeke erklärt, warum Jan Schlaudraff, Steven Cherundolo und Altin Lala nicht als neues Manager-Trio funktionieren können.