Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Hannover 96 96-Spieler müssen Bergmanns Entlassung öffentlich verantworten
Sportbuzzer Hannover 96 96-Spieler müssen Bergmanns Entlassung öffentlich verantworten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:57 20.01.2010
Von Volker Wiedersheim
Arnold Bruggink: „Wir als Mannschaft tragen an dieser Entlassung die Hauptschuld. Uns bleibt nur, uns bei dem Trainer zu entschuldigen.“
Arnold Bruggink: „Wir als Mannschaft tragen an dieser Entlassung die Hauptschuld. Uns bleibt nur, uns bei dem Trainer zu entschuldigen.“ Quelle: Ulrich zur Nieden
Anzeige

„Du kannst davon ausgehen, dass du auf jeden Fall in Mainz auf der Bank sitzt“ – wenn nicht wortwörtlich, dann wenigstens sinngemäß lautet so die Ansage von 96-Sportdirektor Jörg Schmadtke an seinen Trainer nach der Niederlage gegen Hertha BSC Berlin. Dann herrscht Funkstille.

Bis Dienstagmorgen, als um 7 Uhr Andreas Bergmanns Telefon klingelt. Schmadtke ist dran. Die Mitteilung trifft Bergmann unvorbereitet: Der Trainer ist ab sofort beurlaubt, er soll auch gar nicht mehr in die Arena kommen. Diese Version der Ereignisse zumindest verbreitet der Klub offiziell.

Als die Spieler gegen neun zum Morgentraining ankommen, werden sie von der Nachricht ebenso überrascht. Schmadtke hat, so war in den vergangenen Tagen aus dem Team zu hören, nach der Niederlage gegen Berlin in der Kabine gesagt, dass Bergmann bei einer Pleite in Mainz rausfliegt. Dieses vor den Spielern zu sagen, ist an sich schon ein kleiner Skandal. Aber immerhin dachten danach alle, bis Sonnabend werde alles bleiben, wie es ist. Nichts da: Um halb zehn teilt Schmadtke vor versammelter Mannschaft den Rauswurf in einer fünfminütigen Ansprache mit. Keine 15 Minuten später zieht die Nachricht in Hannover weitere Kreise.

Kurz nach zehn gehen die Spieler angeführt von Torwarttrainer Jörg Sievers, Kotrainer Dirk Bremser und Konditionstrainer Edward Kowalczuk auf eine Maschseerunde. Das zweite für den Nachmittag angesetzte Training wird abgesagt. Für den Mannschaftsrat ist indes noch nicht Feierabend: Für Kapitän Arnold Bruggink, Hanno Balitsch, Christian Schulz und Steve Cherundolo sieht das groteske Drehbuch dieses Tages einen besonderen Part vor: Wo hat es das schon einmal gegeben, dass Spieler die Entlassung ihres Trainers öffentlich zu erklären und zu verantworten hatten? Schmadtke und Klubchef Martin Kind, die zuvor das unprofessionelle Auftreten der Mannschaft moniert hatten, treten nicht unprofessionell, sie treten gar nicht auf – 96 kopflos.

Die vier Spieler machen gute Miene zum bösen Spiel. Bruggink, sichtlich geknickt, sagt: „Wir als Mannschaft tragen an dieser Entlassung die Hauptschuld. Uns bleibt nur, uns bei dem Trainer zu entschuldigen.“ Und als Balitsch gefragt wird, was ein neuer Trainer für Qualitäten mitbringen müsse, entlarvt er den Wahnsinn der Szene in einer spitzen Bemerkung: „Es steht mir nicht zu, darüber zu urteilen. Das ist eine Entscheidung, die die Sportliche Leitung zu treffen hat. Es ist uns mitgeteilt worden, dass man Bergmann nicht zutraut, das Ruder rumzureißen. Dementsprechend wäre es gut, wenn man einen findet, dem man es zutraut.“

Kleiner Epilog: Wie 96-Pressesprecher Andreas Kuhnt preisgibt, gab es bei den „Roten“ hinter dem Rücken von Bergmann schon seit zwei Tagen „Gespräche über und Kontakte zu möglichen Kandidaten“. Auch wenn das ein Gebot der Vernunft ist, passt es doch leider nur allzu gut ins Bild – 96 stillos.

Mehr zum Thema
Hannover 96 Neuer Trainer Slomka - Liebe auf den x-ten Blick

Mirko Slomka, der hannoversche Trainer mit der kritischen Nähe, kehrt auf Umwegen zurück zu Hannover 96.

Jörg Grußendorf 19.01.2010

Andreas Bergmann ist nach 153 Tagen nicht mehr Trainer von den "Roten". Wie es für ihn bei Hannover 96 weitergeht, weiß er noch nicht: „Ich muss das alles erst einmal sacken lassen."

19.01.2010

Tag der schnellen Entscheidungen beim Fußball-Bundesligisten Hannover 96: Der abstiegsbedrohte Klub (Relegationsplatz 16 mit 17 Punkten) hat Mirko Slomka als neuen Trainer verpflichtet.

Volker Wiedersheim 19.01.2010
Norbert Fettback 29.12.2009
Hannover 96 Spiel gegen Bayer - 96 bangt um Fromlowitz
Heiko Rehberg 04.12.2009
Volker Wiedersheim 11.11.2009