Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Hannover 96 96-Stürmer Abdellaoue fällt gegen Augsburg aus
Sportbuzzer Hannover 96 96-Stürmer Abdellaoue fällt gegen Augsburg aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:03 22.09.2011
Mohammed Abdellaoue kann erst nächste Woche wieder mit den "Roten" trainieren. Quelle: Ulrich zur Nieden
Anzeige
Hannover

Torjäger Mohammed Abdellaoue fällt auch am Samstag für das Spiel von für Hannover 96 beim FC Augsburg aus. Der norwegische Stürmer laboriert an einer Muskelverhärtung. „Abdellaoue ist nicht in unserer Planung für Augsburg. Er wird Dienstag oder Mittwoch wieder ins Mannschaftstraining einsteigen, um für Poltawa wieder ein Thema zu werden“, sagte Hannovers Trainer Mirko Slomka am Donnerstag schon mit Blick auf das Europa-League-Gruppenspiel in einer Woche in der Ukraine. Der mit drei Saisontoren bislang erfolgreichste 96-Stürmer absolviert zur Zeit nur Lauftraining.

Auch hinter Moritz Stoppelkamp steht ein kleines Fragezeichen. Der Angreifer klagte am Donnerstag über Oberschenkelprobleme. Sollte Stoppelkamp ebenfalls ausfallen, stünden Slomka wegen der Rotsperre für Artur Sobiech nur noch Jan Schlaudraff und Didier Ya Konan als Stürmer zur Verfügung. Vor allem in den Ivorer, für den der Siegtreffer zum 2:1 am vergangenen Sonntag gegen Borussia Dortmund das erste Saisontor war, setzt Slomka nun große Hoffnungen. „Das war hoffentlich der Befreiungsschlag“, sagte Slomka.

Anzeige

jhe/dpa

Mehr zum Thema

Eine Woche hat Christian Schulz pausiert. Den Linksverteidiger von Hannover 96 plagten Schmerzen im großen Zeh. Doch das scheint jetzt vorbei – von einer Operation ist zumindest keine Rede mehr. Doch wen setzt Slomka nun am Samstag gegen den FC Augsburg ein?

Volker Wiedersheim 22.09.2011

Für Überraschungen haben in der Fußball-Bundesliga schon viele Mannschaften gesorgt, immer mal wieder standen zum Saisonende Klubs wie der SC Freiburg, VfL Bochum oder Bayer 05 Uerdingen auf einem Spitzenplatz, die dort niemand erwartet hatte. So wie Hannover 96 in der vergangenen Spielzeit, als die „Roten“ als Vierter für viel Furore sorgten.

Christian Purbs 20.09.2011

Mirko Slomka hat lange gewartet. Der Trainer von Hannover 96 hat sich merklich zurückgehalten, hielt trotz des Kräfteverschleißes – beim 0:3 in Stuttgart und beim 0:0 gegen Lüttich bei einigen seiner Spieler deutlich sichtbar – an seiner Stammelf fest. Die Dreifachbelastung Europa League, Bundesliga und DFB-Pokal zehrt.

Heiko Rehberg 19.09.2011
Jörg Grußendorf 16.09.2011
Volker Wiedersheim 01.09.2011
30.08.2011