Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Hannover 96 „Didi“ fällt wochenlang aus
Sportbuzzer Hannover 96 „Didi“ fällt wochenlang aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:47 05.10.2013
 Krümmt sich vor Schmerzen am Boden: 96-Stürmer Didier Ya Konan verletzt sich in der 45. Minute gegen Hertha BSC Berlin. Quelle: zur Nieden
Anzeige
Hannover

Eine MRT-Untersuchung am Sonnabend bestätigte nach Vereinsangaben, dass auch die Syndesmose in Mitleidenschaft gezogen wurde. Ya Konan soll daher in den kommenden Tagen operiert werden. „Natürlich ist das für Didier und uns als Mannschaft ein schwerer Schlag. Er wird uns zweifelsfrei fehlen. Wir wünschen Didier einen optimalen Heilungsverlauf, damit er nach erfolgreicher Reha wieder zum Team stoßen kann", sagte 96-Cheftrainer Mirko Slomka.

Anzeige

Zuvor hatte Slomka die schwache zweite Halbzeit gegen den Aufsteiger aus Berlin in erster Linie mit der Verletzung von Didier Ya Konan erklärt. Dies sei ein „Schock-Moment" gewesen, „den wir verarbeiten mussten", sagte der Coach: „Das hat uns nicht gut getan. Zum einen, weil Didier sich wahrscheinlich schwerer verletzt hat, und zum anderen hat er der Mannschaft sportlich gefehlt."

Gegen Aufsteiger Hertha BSC hat Hannover 96 den ersten Punktverlust in der heimischen HDI-Arena in dieser Saison hinnehmen müssen.

„Wir wollten uns mit einem Dreier in der Spitzengruppe festsetzen", sagte Slomka: „Aber das hat leider nicht geklappt." Angesichts der schwachen Leistung gegen Hertha und der bisherigen Niederlagen in fremden Stadien äußerte der Coach einen verwegen klingenden Wunsch: „Wir hoffen, dass wir in Dortmund auch mal auswärts einen Punkt holen können."

dpa/cli

Mehr zum Thema
Hannover 96 96-Spieler in der Einzelkritik - Schulz überall präsent

Jan Schlaudraff und Christian Schulz gaben gegen Hertha ihr Saison-Debut in der Startformation. Schulz wusste zu überzeugen, Schlaudraff blieb dagegen eher blass. Mit dem Abpfiff verletzte sich Didier Ya Konan unglücklich.

Jörg Grußendorf 06.10.2013
Hannover 96 Hertha BSC beendet Heimserie von Hannover 96 - Der Berliner Spaßverderber

Die Siegesserie von Hannover 96 in der heimischen HDI-Arena ist gerissen: Gegen den Aufsteiger Hertha BSC Berlin büßen die „Roten“ die ersten Heimpunkte in dieser Bundesligasaison ein.

Norbert Fettback 07.10.2013

Hannover 96 hat den angestrebten Klubrekord verpasst und erstmals in der laufenden Saison der Fußball-Bundesliga zu Hause Punkte liegen lassen. Die Mannschaft von Trainer Mirko Slomka kam nach zuletzt vier Heimsiegen in Serie am achten Spieltag im Verfolgerduell der Fußball-Bundesliga gegen Hertha BSC nach einer schwachen zweiten Halbzeit nicht über ein 1:1 (1:0) hinaus.

04.10.2013
Hannover 96 Hertha BSC beendet Heimserie von Hannover 96 - Der Berliner Spaßverderber
Norbert Fettback 07.10.2013
Hannover 96 Neue Fanzeitschrift - Als 96-Fan niemals allein
04.10.2013
Christian Purbs 06.10.2013