Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Hannover 96 96 plant Aktion gegen Rassismus
Sportbuzzer Hannover 96 96 plant Aktion gegen Rassismus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:26 26.01.2015
Wie die Aktion beim Heimspiel gegen den FSV Mainz 05 am 3. Februar in der HDI-Arena aussehen soll, ließ der Verein offen. Quelle: Archiv
Hannover

Das teilte der Verein am Montag in einer Presseerklärung mit. "Fremdenfeindlichkeit und Rassismus finden bei uns in Hannover keinen Platz. Braun gehört nicht zu den Farben von Hannover 96. Ganz im Gegenteil: Hannover ist bunt", erklärte 96-Präsident Martin Kind demnach. "Vielfalt und Internationalität sind auch eine Stärke von Hannover 96: Allein in unserer Bundesliga-Mannschaft gibt es Spieler aus elf verschiedenen Ländern."
Wie die Aktion beim Heimspiel gegen den FSV Mainz 05 am 3. Februar in der HDI-Arena aussehen soll, ließ der Verein offen. Es gehe darum, mit allen Fans, Partnern und Freunden ein klares Bekenntnis für Toleranz und Vielfalt abzugeben.

Außerdem unterstütze der Klub finanziell den Arbeitskreis "96-Fans gegen Rassismus" sowie die Organisation "Laut gegen Nazis", heißt es in der Mitteilung. Fünf Euro von jedem ab sofort verkauften Vollzahler-Tagesticket und 2,50 Euro von jeder ermäßigten Tageskarte für das Mainz-Heimspiel werden den zwei Initiativen für ihre engagierte Arbeit zur Verfügung gestellt.

mic

Hannover 96 „Geisterspiel“ in der HDI-Arena - 96 verliert 2:3 gegen Werder Bremen

Hannover 96 verliert das Testspiel gegen Werder Bremen in der HDI-Arena mit 2:3. Das Spiel wurde unter Ausschluss der Öffentlichkeit ausgetragen – offiziell aus Sicherheitsgründen. Vor allem in der 2. Halbzeit ließ die 96-Leistung viele Wünsche offen. In dieser Form droht 96 bei Schalke ein Fehlstart.

Heiko Rehberg 26.01.2015
Hannover 96 Name des Fußballstadions - Niedersachsenstadion, alte Liebe!

Der Hamburger SV hat es vorgemacht – könnte Hannover 96 bald nachziehen? Mit der Rückkehr der Arena in der Hansestadt zum alten Namen Volksparkstadion ist auch bei Anhängern der "Roten" der alte Traum aufgekeimt, das Team wieder im Niedersachsenstadion anfeuern zu dürfen. Wie realistisch ist das?

23.01.2015
Hannover 96 Einspruch gegen DFB-Urteil - 96 wehrt sich gegen Geldstrafe

Die Führung von Fußball-Bundesligist Hannover 96 will die am Mittwoch Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) verhängte Geldstrafe nicht akzeptieren. Der Verein soll nach einem Böllerwürfen von Fans 20.000 Euro zahlen.

22.01.2015