Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Hannover 96 Sobiech als Alleinunterhalter im Sturm
Sportbuzzer Hannover 96 Sobiech als Alleinunterhalter im Sturm
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 24.11.2015
Von Christian Purbs
Hier: Artur Sobiech beim Spiel gegen den Vfl Stuttgart. Quelle: dpa
Anzeige
Hannover

Egal wie das heutige Spiel von Hannover 96 bei Borussia Mönchengladbach ausgehen wird, mit leeren Händen kommt Artur Sobiech nicht zurück. Der 96-Stürmer hat mit seinem ehemaligen Mitspieler Lars Stindl, der im Sommer zur Borussia wechselte, verabredet, dass die beiden nach dem Abpfiff die Trikots tauschen werden.

Vieles spricht vor diesem Duell dafür, dass das Stindl-Trikot für Sobiech ein kleiner Trost sein wird, denn die Favoritenrolle ist klar an die Gastgeber vergeben. Dass kaum jemand dem Team von Michael Frontzeck eine Überraschung gegen den Champions-League-Teilnehmer zutraut, liegt auch an Sobiech. Besonders in der Offensive haperte es bei den „Roten“, mit zwölf Treffern hat 96 hinter Aufsteiger Ingolstadt den schwächsten Angriff der Liga. Zweimal hat der Pole getroffen, doch das ist lange her. Bei seinem ersten Einsatz in der Startelf Mitte September erzielte er beim 2:4 im Heimspiel gegen Dortmund beide 96-Tore. Seitdem herrscht in der Bundesliga Flaute. Zwar hielt Trainer Frontzeck an dem 25-Jährigen auch in den Spielen danach fest, der Angreifer zahlte das Vertrauen jedoch lediglich mit einem Treffer im Pokalspiel in Darmstadt zurück.

Anzeige

Auch am heutigen Sonnabend wird Sobiech wieder in der Startelf stehen, was auch an der fehlenden Konkurrenz im Sturmzentrum liegt. Mevlüt Erdinc fällt verletzt aus, für Charlison Benschop reicht es nach langer Verletzungspause nur für einen Kurzeinsatz. So muss Sobiech wieder den Alleinunterhalter im Angriff spielen, was keine dankbare Aufgabe ist. Immerhin, das Stindl-Trikot hat er sicher.

Mehr zum Thema
Hannover 96 Lars Stindl im Interview - „Aber jetzt ist auch mal gut“

"Gegen die Jungs von 96 zu spielen, ist wirklich eine ganz neue Erfahrung für mich": Der frühere „Rote“ Lars Stindl spricht im Interview über seinen schwierigen Start in Gladbach, die Rückkehr nach Sevilla und seine Rolle als 96-Glücksbringer.

Christian Purbs 23.11.2015

Vier Tage nach der Länderspielabsage geht es Sonnabend in der Fußball-Bundesliga auch für Hannover 96 wieder um Tore und Punkte. Doch nach den Verletzungen von Hiroshi Kiyotake und Felix Klaus muss Coach Michael Frontzeck die Mannschaft umbauen.

Christian Purbs 20.11.2015

Hannover 96 muss im Spiel bei Borussia Mönchengladbach am Sonnabend (15.30 Uhr) auf Felix Klaus verzichten. Der Offensivspieler bekam im Training einen Schlag auf das rechte Knie und wird gegen Gladbach noch nicht wieder einsatzbereit sein.

19.11.2015
Hannover 96 Lars Stindl im Interview - „Aber jetzt ist auch mal gut“
Christian Purbs 23.11.2015
Christian Purbs 20.11.2015