Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Hannover 96 Auf 96 wartet das nächste Abenteuer
Sportbuzzer Hannover 96 Auf 96 wartet das nächste Abenteuer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:16 15.02.2012
Von Heiko Rehberg
Es ist wieder Europapokalzeit: Donnerstag macht sich Hannover zum sechsten Mal schick für die internationale Bühne.
Es ist wieder Europapokalzeit für Hannover 96. Quelle: zN
Anzeige
Hannover

Donnerstag kommt es in der AWD-Arena zum Sechzehntelfinal-Hinspiel gegen den FC Brügge, und eine Anstoßzeit um 21.05 Uhr (live bei SAT.1) ist bereits im Sommer gewöhnungsbedürftig – im Winter ist sie eine Frechheit. Minus drei Grad sollen es zum Zeitpunkt des Anpfiffs werden, was angesichts der Temperaturen in der vergangenen Woche im Grunde ein bisschen wie in der Sauna ist. Doch auch sonst wird es ein heißer Abend, denn internationale Fußballspiele sorgen in Hannover nach wie vor für ein besonderes Kribbeln.

Europacup kannte Hannover jahrelang nur aus dem Fernsehen. Die Partie gegen Brügge ist erst der sechste internationale Heimauftritt der „Roten“ in der Vereinsgeschichte, wenn man den Messepokal-Wettbewerb mal weglässt, denn dafür war keine sportliche Qualifikation notwendig.

Am Montag hat sich Hannover 96 auf das kommende Europa-League-Spiel vorbereitet. Wir zeigen Bilder vom Training.

Erinnern Sie sich noch? Fünfmal Europacup-Atmosphäre in Hannover. Ein kurzer Rückblick.

Das erste Mal

International fühlt sich anders an. Erste Runde im Europapokal der Pokalsieger – und wen erwischt 96 als Gegner: Werder Bremen. Nach dem 1:3 im Weserstadion braucht 96 am 30. September 1992 einen 2:0-Sieg, aber daran glauben in Hannover nur wenige. Nur 27 463 Zuschauer sind gekommen, vor dem Stadion bieten die Schwarzmarkthändler ihre Karten wie Unterwäsche im Sommerschlussverkauf an. Die erste 1. Halbzeit verläuft turbulent. Ein Elfmetergeschenk bringt Werder das 1:0 durch Wynton Rufer, doch nach 33 Minuten führt 96 durch zwei Tore von Reinhold Daschner mit 2:1. Nach der Pause stürmt die Mannschaft, macht Druck – doch ein Tor gelingt nicht mehr. Raus mit Applaus. Damals ahnt noch keiner, dass es 19 Jahre bis zum nächsten Europacupabend dauern wird.

Die spanische Nacht

Es ist das Hinspiel in den Play-offs, manche Fans haben für zwei Karten für die Partie gegen den FC Sevilla fünf Stunden in der Schlange gestanden. Als der 2:1-Sieg am 18. August des vergangenen Jahres perfekt ist, wissen sie: Jede Minute war es wert. 96 spielt stark, Jan Schlaudraff trifft zweimal, und nur das Gegentor von Frederic Kanouté hinterlässt bei den 44 000 Besuchern auf dem Heimweg ein Bauchgrummeln – zu Unrecht, aber das stellt sich erst eine Woche später im Rückspiel (1:1) heraus.

Das Standard-Programm

Wenn man so will, ist es das erste „richtige“ Europa-League-Spiel. Und 42 450 Zuschauer machen am 15. September die Erfahrung, dass es auch international mal schmucklos zugehen kann. Zum Gruppenauftakt bleibt vom 0:0 gegen Standard Lüttich nicht viel mehr als ein Lattenschuss von Schlaudraff in Erinnerung.

Das nächste Unentschieden

Bis zur 90. Minute läuft an diesem 20. Oktober alles prima. 96 führt durch Tore von Christian Pander und Sergio Pinto gegen den FC Kopenhagen mit 2:1. Die Dänen, bei der Auslosung als der härteste Widersacher angesehen, sind schwächer als erwartet, aber in der 90. Minute gelingt dem eingewechselten Cesar Santin der Ausgleich. Weil 96-Torwart Ron-Robert Zieler zweimal unglücklich aussieht, sorgen sich plötzlich alle in Hannover um ihre Nummer 1. Müssen sie nicht: Drei Tage später hält Zieler beim 2:1 gegen Bayern München herausragend.

Die Pflichtaufgabe

Wer hätte das gedacht? Bereits vor dem letzten Gruppenspiel gegen Worskla „Poltergeist“ Poltawa ist 96 für die K.-o.-Runde qualifiziert. Konstantin Rausch, Didier Ya Konan und Artur Sobiech bereiten mit ihren Toren 42 000 Fans beim 3:1-Sieg trotzdem einen angenehmen 15. Dezember. Einen Tag später bekommen die „Roten“ ein Daumlos: den FC Brügge.

Mehr zum Thema

An diesem Montagabend gibt es wieder 96 zum Mitreden auf HAZ.de: Die Moderatoren Matthias Wieland und HAZ-Redakteur Volker Wiedersheim diskutieren live mit 96-Fans über die „Roten“. Den Livestream dazu gibt es auf HAZ.de.

13.02.2012

Gute Nachrichten für Hannover 96: Drei Tage vor dem Europa-League-Spiel gegen den FC Brügge ist Christian Schulz wieder fit. Der Linksverteidiger der "Roten" hat am Montag die komplette Übungseinheit absolviert.

13.02.2012

Der FC Brügge kann kommen. Mit dem 1:1 in Mainz durch den späten Ausgleichstreffer von Sobiech tankte Hannover 96 Selbstvertrauen für das Heimspiel in der Europa League gegen die Belgier. So waren die "Roten" in Form.

Volker Wiedersheim 13.02.2012
Hannover 96 Tätlichkeit im Nürnberg-Spiel - DFB sperrt Pogatetz für drei Spiele
01.02.2012
Volker Wiedersheim 31.01.2012
Volker Wiedersheim 31.01.2012