Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Hannover 96 Bayer ist den „Roten“ deutlich überlegen
Sportbuzzer Hannover 96 Bayer ist den „Roten“ deutlich überlegen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:29 18.04.2015
Anzeige

Liveticker

„Ich weiß nicht, ob wir heute gewonnen hätten, selbst wenn wir einen guten Tag gehabt hätten. Leverkusen ist sehr stark gewesen“, sagt Ron-Robert Zieler nach der Partie. Das kann man weitgehend so stehen lassen. Für die anstehenden Partien gegen Hoffenheim und Wolfsburg macht dieser Auftritt von Hannover 96 dennoch wenig Mut. Zum Glück haben heute auch Freiburg und Paderborn verloren, sodass die „Roten“ bis Sonntag auf dem 15. Platz bleiben. Stuttgart und der HSV können aber noch nachlegen.

90. Minute: Schmiedebach und Andreasen streiten sich nach dem Schlusspfiff auf dem Weg in die Kabine auf dem Rasen. Ein bezeichnendes Ende für eine ganz schwache Leistung von Hannover 96.

90. Minute: Relativ pünktlich pfeift Siebert die Partie ab. 

90. Minute: Bellarabi und Rolfes versuchen es nochmal über links, aber Schmiedebach und Sakai können mit vereinten Kräften klären.

88. Minute: Kießling und Stindl geraten da nach einem Foul von Hannover 96 aneinander. Schiedsrichter Siebert zeigt beiden Streithähnen die Gelbe Karte.

87. Minute: Wieder kommt Hannover 96 beinahe gefährlich in den Strafraum der Gastgeber. Ya Konan steht jedoch bei einem Stindl-Zuspiel erneut im Abseits.

86. Minute: Calhanoglu schießt seine elfte Ecke, die aber umgehend ins Toraus fliegt. Allmählich scheint er keine Lust mehr zu haben.

84. Minute: Kiyotake hat wenige Minuten vor Schluss die erste gefährliche Chance für Hannover 96. Der Japaner zieht rechts im Strafraum mit einem strammen Schuss aus 10 Metern knapp am langen Toreck vorbei.

82. Minute: Castro trifft nur den Pfosten, dann kommt der Ball auf Son, der ins Tor einschiebt. Doch diesmal entscheidet der Unparteiische richtigerweise auf Abseits. 

81. Minute: Lars Bender verlässt das Spielfeld, Simon Rolfes kommt in die Partie.

78. Minute: Schmiedebach legt links auf Stindl ab, dessen Flanke in die Mitte tendenziell zu Ya Konan fliegt. Der kommt aber nicht an den Ball und stand auch noch im Abseits.

77. Minute: Freistoß für Hannover 96. Kiyotake bringt den Ball von der linken Außenlinie hoch in den Strafraum. Bayer-Torhüter Leno hüpft hoch und hat das Leder sicher.

75. Minute: Lars Bender liegt verletzt am Boden und krümmt sich schmerzverzerrt. Schmiedebach war dem Bayer-Kapitän aufs Bein gestiegen, als dieser am Boden lag. Bender kann zum Glück weiter spielen. 

74. Minute: Leverkusen wechselt erneut: Tin Jedvaj kommt für Rechtsverteidiger Roberto Hilbert ins Spiel.

72. Minute: Der Japaner Sakai foult den Südkoreaner Son und bekommt dafür die Gelbe Karte.

70. Minute: ... und Kießling trifft zum 4:0. Allerdings war der Torjäger ganz deutlich im Abseits. Schwache Leistung der Unparteiischen, die das nun wirklich hätten sehen müssen.

70. Minute: Jetzt steht es 10:0 nach Ecken. Calhanoglu findet in der Mitte zunächst keinen Abnehmer. Hannover 96 kriegt den Ball nicht weg, der schließlich zu Kießling kommt ...

69. Minute: Ya Konan gibt ein Lebenszeichen der 96-Offensive ab. Sein Schuss von der Strafraumgrenze geht knapp am Torwinkel vorbei.

68. Minute: Schmiedebach kommt für Gülselam, der seine Aufstellung in der Startelf nicht rechtfertigen konnte.

67. Minute: Lars Stindl reißt verzweifelt die Arme nach oben. Der 96-Kapitän fühlt sich offenbar von seinen Mitspieler ziemlich im Stich gelassen. Bei den „Roten“ ist kein wirklicher Widerstand gegen die Niederlage mehr zu sehen.

65. Minute: Leverkusen wechselt. Karim Bellarabi (11 Saisontore) kommt für Julian Brandt in die Partie.

65. Minute: Calhanoglu schießt den nächsten Freistoß, fast von der linken Eckfahne. Der Ball fliegt direkt auf Zieler, der den Ball sicher aus der Luft fischen kann.

63. Minute: Völlig unbedrängt spielt Marcelo als letzter Mann den Ball nicht auf Sakai, sondern ins Seitenaus. Da muss ihn das Abstiegsgespenst erschreckt haben.

62. Minute: Zieler fängt die Hereingabe von Calhanoglu von der Eckfahne noch in der Luft ab.

62. Minute: Calhanoglu schießt den fälligen Freistoß von der Strafraumkante gegen Joselu, der zur Ecke klärt ... die ebenfalls von Calhanoglu ausgeführt wird.

61. Minute: Gülselam sieht nach einem harten Einsteigen gegen Wendell die erste Gelbe Karte der Partie. Es ist die fünfte Verwarnung für den „Roten“, der damit im nächsten Spiel aussetzen muss.

57. Minute: Kiyotake gibt den ersten nennenswerten Torschuss für Hannover 96 ab. Die Leverkusener Abwehr lässt den Japaner weitgehend frei passieren, doch der letztlich ungefährliche Abschluss aus 20 Metern ist für Leno kein Problem.

54. Minute: Der Ball zappelt zum vierten Mal im Netz von Hannover 96, aber diesmal war es eindeutig Abseits. Schiedsrichter Siebert erkennt den Kopfballtreffer von Kießling, dem ein Freistoß von Calhanoglu vorausging.

52. Minute: Kiyotake schlägt einen Freistoß auf den Elfmeterpunkt, aber die Bayer-Abwehr behält die Luftüberlegenheit und kann klären.

49. Minute: Kiyotake verliert an der linken Eckfahne leichtsinnig den Ball an Brandt, der das Leder in die Mitte bringt. Dort trifft zunächst Kießling mit dem Kopf nur die Latte, den Nachschuss bringt Papadopoulos aber sicher im Tor unter.

49. Minute: 3:0 durch Papadopoulos. 

48. Minute: Es gibt den siebten Eckball für Bayer Leverkusen. Felipe klärt mit dem Kopf am kurzen Pfosten zur nächsten Ecke.

47. Minute: Sieht so aus, als wenn 96 das Spiel noch nicht verloren geben will.

46. Minute: Anpfiff zur zweiten Halbzeit. Trainer Korkut hat Didier Ya Konan für Christian Schulz eingewechselt. Prib rückt dafür auf die Linksverteidigerposition.

Die Statistik sagt eigentlich alles über dieses Spiel aus: Bayer Leverkusen führt nicht nur 2:0 nach Toren, sondern auch 6:0 nach Ecken und 16:2 nach Torschüssen. Hannover 96 konnte nur gut 46 Prozent der Zweikämpfe für sich gewinnen. 96-Trainer Korkut muss seine Mannschaft in der Pause komplett umkrempeln, wenn hier noch ein Punktgewinn möglich sein soll.

45. Minute: Schiedsrichter Daniel Siebert lässt noch eine Minute Nachspielzeit laufen, bevor er zur Halbzeit pfeift.

42. Minute: Es deutet wirklich alles auf einen Sieg von Bayer Leverkusen hin. Hannover 96 spielt heute – das muss man in aller Deutlichkeit sagen – wie ein Absteiger.

40. Minute: 2:0 für Bayer Leverkusen. Wendell kommt über links und spielt auf Kießling. Kießling legt schnell auf Brandt ab, der den Ball an Zieler vorbei aus gut zehn Metern ins lange Eck schiebt.

38. Minute: Calhanoglu schießt den Standard wieder in die Mauer. Danach belagert Leverkusen den Strafraum von Hannover 96 und schließlich kommt Kießling mit einem Kopfball zum Abschluss. Zieler muss sich lang machen, hat den Ball aber im Nachfassen sicher.

37. Minute: Der nächste Freistoß für Leverkusen. Marcelo reißt Kießling fast 25 Meter ganz zentral vor dem Tor zu Boden. Dabei war Felipe eigentlich schon am Ball.

35. Minute: Son schließt einen schnellen Konter mit einem Torschuss aus 20 Metern selber ab. Zieler kann den Ball aber ganz locker aufnehmen.

33. Minute: Die Standardsituation bringt wieder Gefahr. Diesmal kommt Papadopoulos mit dem Fuß zum Abschluss. Zieler kann den Torschuss aus wenigen Metern Torentfernung gerade noch halten und zur Seite abwehren, sodass Kießling den Abpraller nicht verwerten kann.

33. Minute: Bayer Leverkusen bekommt die nächst Ecke. 

32. Minute: Diesmal kann der Leverkusener Freistoßspezialist die Mauer überwinden, der Ball fliegt aber deutlich über das Tor.

31. Minute: Gülselam fährt gegen Calhanoglu den Ellbogen aus. Es gibt den nächsten Freistoß für Leverkusen aus 25 Metern Torentfernung.

30. Minute: Prib und Schulz müssen da gegen Son zusammen arbeiten, um den Leverkusener an der Strafraumgrenze noch rechtzeitig vom Ball zu trennen.

27. Minute: Bayer-Verteidiger Wendell hat sich da offenbar etwas verletzt. Den Freistoß knapp hinter der Mittelline in der Leverkusener Hälfte kriegt aber Hannover 96. Auch diese Standardsituation führt aber für die „Roten“ zu keiner Torchance. Torhüter Leno bleibt im Prinzip beschäftigungslos.

25. Minute: Edgar Prib kommt jetzt für den bereits vom Feld gehumpelten Leonardo Bittencourt ins Spiel.

25. Minute: Calhanoglu schlägt einen Freistoß von der Seitenlinie vor das Tor von Hannover 96. Da kommt wieder einmal Papadopoulos mit dem Kopf an den Ball, verfehlt aber das Tor von Ron-Robert Zieler.

23. Minute: Bittencourt ist offenbar verletzt und muss ausgewechselt werden. Der Mittelfeldspieler hält sich den linken Oberschenkel und humpelt in den Kabinengang.

20. Minute: 1:0 für Bayer Leverkusen. Toprak trifft am kurzen Pfosten nach der Hereingabe von Calhanoglu ins Tor. Gegenspieler Schulz war zwar dicht am Torschützen dran, stand aber ungünstiger zum Ball.

20. Minute: Ein Freistoß von Calhanoglu aus 40 Metern wird zur Ecke abgefälscht, die ebenfalls Calhanoglu ausführt.

17. Minute: Wieder steht Calhanoglu an der Eckfahne und schlägt eine Standardsituation in den Strafraum von Hannover 96. Papadopoulos kommt zum Kopfball, doch der Aufsetzer springt über das Tor.

16. Minute: Hilbert ist über links nicht zu stoppen, flankt in die Mitte vors 96-Tor und Papadopoulos köpft nur knapp am Gehäuse vorbei. 

16. Minute: Auch diese Ecke bringt nichts ein.

16. Minute: Sakai klärt am kurzen Pfosten mit dem Kopf zur nächsten Ecke.

15. Minute: Calhanoglu führt den Freistoß aus, der in der Mauer landet. Brandt kommt daraufhin an den Ball und kann eine Ecke herausholen.

14. Minute: Freistoß für Leverkusen aus gut 22 Metern Torentfernung, nachdem Felipe da sich gegen Kießling zu hart einsetzte.

12. Minute: Erster Torschuss für Hannover 96. Naja, zumindest in Richtung Bayer-Tor schießt Leon Andreasen da aus 20 Metern. Der Ball geht aber weit, weit vorbei.

12. Minute: Ein langer Ball von Zieler in die gegnerische Hälfte landet umgehend wieder zurück beim 96-Torhüter. Bisher ist das noch keine sehr sehenswerte Partie.

10. Minute: Die „Roten“ haben allmählich ins Spiel gefunden, eine erste richtige Chance konnte sich das Team von Tayfun Korkut aber noch nicht erarbeiten.

8. Minute: Kiyotake schießt einen Freistoß tief aus dem linken Halbfeld in den Strafraum der Gastgeber. Papadopoulos steigt jedoch am höchsten und klärt die Situation.

6. Minute: Die Werkself drängt Hannover 96 tief zurück in die eigene Hälfte. Den „Roten“ fehlt bislang die Ordnung im eigenen Spiel.

4. Minute: Felipe klärt mit einer Grätsche eine Hereingabe von Hilbert in den Strafraum. Leverkusen macht in den ersten Minuten ziemlich viel Druck, Hannover 96 steht in der Defensive noch zu weit von den Gegenspielern entfernt.

2. Minute: Erste Ecke für Leverkusen und Zieler muss am kurzen Pfosten einen Kopfball von Lars Bender halten.

1. Minute: Lars Stindl und Joselu von Hannover 96 führen den Anstoß aus, das Spiel beginnt.

15.28 Uhr: Die Mannschaften laufen ein. Auf den Rängen bekunden viele Fans ihre Solidarität mit Emir Spahic, der Leverkusen unter der Woche verlassen musste, nachdem er einen Ordner attackiert hatte.

15.25 Uhr: Etwa 30.000 Zuschauer sind heute in die Leverkusener BayArena gekommen.

15.21 Uhr: Bayer 04 ist zurzeit die erfolgsreichste Mannschaft der Liga, die Werkself gewann als einziges Team die letzten sechs Partien allesamt, traf in diesem Zeitraum zudem am häufigsten das Tor (16) und kassierte die wenigsten Gegentreffer (zwei). „Wir haben uns gut vorbereitet und wir hoffen, dass wir diese Serie von Bayer Leverkusen heute brechen können“, sagt 96-Sportdirektor Dirk Dufner vor dem Spiel.

15.15 Uhr: Die Statistik spricht gegen Hannover 96: Von den vergangenen elf Aufeinandertreffen entschieden die „Roten“ nur eines für sich. Leverkusen blieb in den letzten sieben Heimspielen gegen Hannover ohne Punktverlust, musste dabei nur ein Gegentor hinnehmen.

15.14 Uhr: Herzlich willkommen zur Partie Bayer Leverkusen gegen Hannover 96.

Startaufstellungen

Bayer Leverkusen: Leno - Hilbert, Toprak, Papadopoulos, Wendell - Bender, Castro - Brandt, Son - Calhanoglu, Kießling

Hannover 96: Zieler - Sakai, Marcelo, Felipe, Schulz - Andreasen, Gülselam - Bittencourt, Stindl, Kiyotake - Joselu

Die Personalsituation beider Teams

Bei Hannover 96 schmerzt die Gelb-Sperre von Salif Sané besonders, denn der Mittelfeldspieler war in den vergangenen Begegnungen einer der besten 96er. Überraschenderweise spielt für ihn Ceyhun Gülselam und nicht Manuel Schmiedebach. Im Angriff darf wieder Joselu ran, Didier Ya Konan sitzt zunächst auf der Bank.

Bei Bayer Leverkusen können entgegen der Befürchtungen von Freitag Torwart Bernd Leno und Verteidiger Roberto Hilbert doch auflaufen, beide waren angeschlagen. Die Werkself ist derzeit gut in Form. Sie gewann die vergangenen sechs Partien und hat nun die Chance, mit einem Sieg auf den dritten Tabellenplatz vorzurücken.

Jörg Grußendorf 18.04.2015
17.04.2015
Hannover 96 Auswärtsspiel am Sonnabend - So kann's gegen Leverkusen klappen
Jörg Grußendorf 19.04.2015