Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Hannover 96 Spekulationen über Sané-Wechsel dauern an
Sportbuzzer Hannover 96 Spekulationen über Sané-Wechsel dauern an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 12.08.2016
Von Jörg Grußendorf
Noch trainiert Sané mit seinen Kollegen in der HDI Arena. Ob er den Hannoveranern treu bleibt, ist ungewiss. Quelle: Gollnow/dpa
Anzeige
Hannover

„Wir geben Sané nicht ab“, hatte der Clubchef von Hannover 96 bestimmt – und damit auch ein konkretes Angebot des Erstligisten VfL Wolfsburg kategorisch abgelehnt.

Die Transferperiode endet am 31. August – und sollte es nicht noch zu einem Wechsel des Senegalesen kommen, so wird auch bis dahin über einen Transfer des 25-Jährigen spekuliert. Und natürlich ganz genau hingesehen, wie sich Sané präsentiert. Beim Saisonstart in Kaiserslautern beurteilte die HAZ die Leistung des Innenverteidigers als „fahrig und unkonzentriert. Und nur selten erstklassig“. In den Fanforen im Internet waren viele dieser Meinung, andere meinten, Sané sei speziell in der zweiten Halbzeit sehr stark gewesen.

Nach seiner Verletzung ist 96-Stürmer Niclas Füllkrug am Dienstag wieder mit einer leichten Einheit ins Training eingestiegen.

Ähnlich unterschiedlich fiel die Beurteilung Sanés beim Training aus. Die einen stellten verlorene Zweikämpfe des 25-Jährigen gegen Waldemar Anton – es waren einige – heraus. „Der ist mit seinen Gedanken nicht 100-prozentig dabei“, hieß es da. Andere verwiesen auf eine spektakuläre Aktion Sanés, in der er in letzter Sekunde den Ball von der Torlinie kratzte. „So knallt sich nur einer rein, der voll bei der Sache ist“, lautete der Kommentar.

Nun, beiden ist nicht zu widersprechen. Nach dem 31. August wird niemand mehr so ganz genau hinsehen, wenn Sané denn dann noch da ist ...

09.08.2016
Hannover 96 Stendel setzt auf bekannte Spieler - Warum ist die neue Startelf fast die alte?
Heiko Rehberg 08.08.2016
Hannover 96 96 startet in die 2. Liga - "Spitzenreiter, Spitzenreiter"
Heiko Rehberg 06.08.2016