Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Hannover 96 Das sind die neuen Reiseziele von Hannover 96
Sportbuzzer Hannover 96 Das sind die neuen Reiseziele von Hannover 96
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:05 26.05.2016
Die Roten müssen sich an neue Stadien gewöhnen, unter anderem an das Fritz-Walter-Stadion in Kaiserslautern. Quelle: Ronald Wittek/dpa/M
Anzeige
Hannover

Die Zeiten des Erstliga-Fußballs in Hannover sind vorbei: Die "Roten" sind abgestiegen. In der 2. Liga müssen sich Verein und Fans nicht nur an neue Anstoßzeiten gewöhnen, auch die Reiseziele werden sich ändern. Doch wer sind die neuen Gegner? In unserer Bildergalerie finden Sie die Stadien aller Zweitligisten:

Das letzte Spiel in der ersten Liga hat Hannover 96 hinter sich gebracht. Zeit, um zu schauen, wohin es die "Roten" in der kommenden Saison verschlägt. Das sind die Stadien der neuen 96-Gegner. 

Vieles wird sich ändern, manches altbekannte Stadion wird den "Roten" aber auch in der 2. Liga erhalten bleiben: So müssen 96-Fans zum Beispiel die Allianzarena nicht missen. 1860 München heißt der neue Gegner, den es in der bayerischen Landeshauptstadt zu schlagen gilt. Auch wird es weiterhin ein Nordderby geben. Nur fahren die "Roten" jetzt zum FC St. Pauli in die Hansestadt. Der HSV konnte sich schließlich ausnahmsweise vor der Relegation retten.

Anzeige

Die Reise nach München bleibt für Fans der "Roten" der weiteste Weg zu einem Auswärtsspiel – 623 Kilometer müssen sie zurücklegen. Die kürzeste Strecke führt 96 zum ärgsten Rivalen: Braunschweig ist gerade einmal 65 Kilometer entfernt. Die Zweitliga-Saison 2016/17 startet am 5. August - drei Wochen vor der Bundesliga.

Klicken Sie für mehr Informationen auf das jeweilige Vereinslogo.

Von Johanna Stein

Jörg Grußendorf 20.05.2016
Heiko Rehberg 20.05.2016