Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Hannover 96 Wen sortiert Thomas Schaaf aus?
Sportbuzzer Hannover 96 Wen sortiert Thomas Schaaf aus?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
15:53 03.02.2016
Trainer Thomas Schaaf und das Team von Hannover 96. Quelle: Treblin
Anzeige
Hannover

Zu wenige Abgänge: Es geht nichts mehr. Das Transferfenster für diesen Winter ist geschlossen; und die Bilanz von Hannover 96 sieht nicht gut aus. Sechs Neue sind gekommen. Es sind auch sechs gegangen – allerdings mit Marcelo und Mevlüt Erdinc nur zwei, die wirklich zum Aufgebot des Bundesligateams zählten. Der 96-Kader umfasst jetzt immer noch rund 30 Spieler. Viel Masse, wenig Klasse – längst nicht alle Spieler genügen den Ansprüchen der Bundesliga. „Dagegen wehren wir uns“, sagt 96-Geschäftsführer Martin Bader, „wir haben Vertrauen in unseren Kader. Wir müssen jetzt allerdings liefern, dann kehrt auch die Zuversicht zurück.“

Die Kaderplanung ist abgeschlossen, nun muss sich das Team festigen -  und bald Punkt einfahren. Dafür trainierte Hannover 96 auch am Mittwoch.

Sei’s drum, der Kader ist dennoch viel zu groß für einen geregelten Trainingsbetrieb. Derzeit sorgt die lange Verletztenliste – am Dienstag fehlten Leon Andreasen, Hiroshi Kiyotake, Charlison Benschop, Oliver Sorg, Felix Klaus und Timo
Königsmann – noch für übersichtliche Verhältnisse. Aber einer nach dem anderen wird zurückkehren. Und dann? „Eine hohe Qualität steht im Training über allem. Und wenn alle da sind, müssen wir mit Thomas Schaaf eine Lösung finden. Einige werden sich dann auch mal beim Training der U23 wiederfinden“, sagt Bader. Auf eine bestimmte Größe will sich der Geschäftsführer der „Roten“ dabei nicht festlegen. „Es kommt immer auf die Situation oder die Trainingsinhalte an“, sagt er. „Das lassen wir offen und werden es von Tag zu Tag entscheiden müssen. Aber zwei bis drei werden regelmäßig in die U23 müssen.“

Anzeige

gru

Jörg Grußendorf 02.02.2016
04.02.2016
Anzeige