Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Hannover 96 Kein Sieger im Derby
Sportbuzzer Hannover 96 Kein Sieger im Derby
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:35 08.11.2013
Hannover 96 will drei Punkte aus dem Niedersachsen-Derby mitnehmen. Quelle: dpa
Hannover

Jede Menge Pyrotechnik auf den Rängen, aber kein Fußball-Feuerwerk auf dem Rasen: Hannover 96 ist im Hochrisiko-Spiel gegen Eintracht Braunschweig nicht über 0:0 hinausgekommen und wartet nun schon seit sechs Spielen auf einen Sieg. Im ersten Erstliga-Derby der niedersächsischen Rivalen seit 37 Jahren zeigten beide Teams am Freitagabend Magerkost und sorgten für das 1000. torlose Remis in der Bundesliga-Geschichte. Aufsteiger Braunschweig verließ durch das Unentschieden vor 47 200 Zuschauern in der ausverkauften HDI Arena immerhin zumindest für eine Nacht den letzten Tabellenplatz.

Drei Punkte sollten her, am Ende mussten sie sich die Punkte teilen: Hannover 96 und Eintracht Braunschweig trennten sich im November 2013 mit 0:0. Es war das erste Niedersachsen-Derby der beiden Teams in der Bundesliga seit 37 Jahren.

Im Stadion fielen beide Fanlager durch das Abbrennen von Pyrotechnik negativ auf, der Stadionsprecher musste die Anhänger beider Clubs immer wieder ermahnen. „Das ist vollumfänglich abzulehnen und sehr bedauerlich“, sagte Hannovers Präsident Martin Kind in der Halbzeitpause im Pay-TV-Sender „Sky“. Er forderte die große Mehrheit der Zuschauer auf, ihr Schweigen zu brechen und etwas gegen die Chaoten zu unternehmen. Beide Clubs hatten im Vorfeld in zahlreichen Aktionen an die eigenen Anhänger appelliert.

So extrem wie zwei Wochen zuvor beim Revier-Derby zwischen dem FC Schalke 04 und Borussia Dortmund wurde es wohl auch dank dieser Initiativen nicht. Die Begegnung hatte vor zwei Wochen wegen des Abfeuerns von Leuchtraketen erst mit einigen Minuten Verspätung beginnen können.

Sportlich übernahmen die zuletzt kriselnden Gastgeber von Beginn an das Kommando. 96-Coach Mirko Slomka konnte wieder auf Stürmer Mame Diouf zurückgreifen, der beim 2:3 in Bremen in der Vorwoche noch gesperrt war. Der Senegalese belebte das Angriffsspiel der Hausherren deutlich. Die erste gute Gelegenheit bot sich jedoch Andre Hoffmann, der nach einem Eckball per Kopfball an Braunschweigs Torhüter Daniel Davari (9. Minute).

Die 96-Spieler in der Einzelkritik: Sakai schaltet in den Sparmodus, Diouf setzt sich zu selten durch.

Die Eintracht beschränkte sich indes ausschließlich auf die Sicherung des eigenen Tores. Mit sieben Defensivspielern versuchten die Gäste, den 96ern jeglich Raum zum kombinieren zu nehmen und hatten damit Erfolg. Hannover war zwar klar feldüberlegen und hatte deutlich mehr Ballbesitz. Bis auf einen Kopfball von Diouf brachte 96 aber offensiv nicht viel zustande, weil der letzte Pass fehlte.

Im Spiel nach vorne konnten die Braunschweiger allerdings keinerlei Akzente setzen. Das Fehlen von Karim Bellarabi, der kurz vor dem Spiel wegen Leistenbeschwerden passen musste, machte sich deutlich bemerkbar. Kurz vor dem Pausenpfiff sorgte Eintracht-Keeper Davari dann für den größten Aufreger der ersten Halbzeit. Der 25-Jährige vertändelte an der Strafraumgrenze den Ball gegen Edgar Prib, hatte aber Glück, dass der Mittelfeldspieler daraus kein Kapital schlagen konnte.

Die Polizei ist in Alarmbereitschaft, wenn die Fans am Abend zur Partie zwischen Hannover 96 und Eintracht Braunschweig kommen. Doch was sagen eigentlich die Hannoveraner? Fühlen Sie sich sicher?

Nach dem Seitenwechsel dauerte es eine Viertelstunde, ehe die Gastgeber wieder etwas durchschlagskräftiger wurden. Der Belgier Sebastien Pocognoli verfehlte mit einem Fernschuss das Braunschweiger Tor nur knapp (59.), wenig später vergab Diouf. Doch wie schon in den vergangenen Woche fehlte es den Hausherren an spielerischen Mitteln. Am Ende jubelten nur die Braunschweiger über einen verdienten Punkt.

Das Spiel im Liveticker

Für Hannover 96 ist das Ergebnis enttäuschend, Braunschweig kann zufrieden sein. Pfiffe gibt es von beiden Fan-Seiten. Es ist übrigens das 1000. torlose Spiel der Bundesliga-Geschichte.

+++ 90. Minute +2: Und dann ist Schluss. 0:0 am Ende. Kein Sieger im Derby.

+++ 90. Minute +1: Braunschweig wechselt noch einmal. Kumbela lässt sich viel Zeit, als er vom Platz geht.

+++ 90. Minute: Die letzte Minute der offiziellen Spielzeit läuft. Zwei soll es zusätzlich geben. Ob das noch für ein Tor reicht?

+++ 88. Minute: Hannover ist jetzt anfällig für Konter. Bis jetzt steht die Abwehr von 96 noch gut.

+++ 85. Minute: Edgar Prib geht. Für ihn kommt Arthur Sobiech.

+++ 81. Minute: Freistoß für Braunschweig von links. Aber Zieler stürzt sich ins Getümmel und hat den Ball sicher.

+++ 80. Minute: Hannover 96 gibt sich mit dem Unentschieden nicht zufrieden und ist immer wieder vorm Braunschweiger Tor. Das gibt der Eintracht aber auch Platz für Möglichkeiten.

+++ 75. Minute: Freistoß Prib, Diouf köpft den Ball aber übers Tor.

+++ 72. Minute: Diouf diskutiert nach einem Zusammenstoß mit Bicakcic mit Schiedsrichter Kircher. Der nimmt das locker. Insgesamt leitet er das Spiel ruhig und souverän.

+++ 70. Minute: Jetzt mal wieder Braunschweig. Schulz rettet im Strafraum vor Kruppke.

+++ 68. Minute: Stindl vorm Tor, passt auf Diouf. Der fällt erneut, dieses Mal im Zweikampf mit zwei Braunschweigern. Wieder kein Strafstoß für Hannover 96.

+++ 67. Minute: Bittencourt geht raus. Für ihn kommt Jan Schlaudraff ins Spiel.

+++ 66. Minute: Eintracht Braunschweig wird jetzt frecher und arbeitet sich Stück für Stück vors Tor der "Roten".

+++ 64. Minute: Diouf allein vorm  Tor. Er fällt am Strafraumrand im Zweikampf gegen Boland, aber kein Pfiff. Große Aufregung im Stadion.

+++ 60. Minute: Es ist zum verrückt werden: Wieder Diouf, allein vor Davari und hat Platz den Ball zu platzieren. Aber er schießt ihn Davari genau in die Arme.

+++ 60. Minute: Pocognoli versucht es aus der Distanz mit einem scharfen Schuss. Der Ball geht aber rechts am Tor vorbei.

+++ 59. Minute: Gelb für Leon Andreasen.

+++ 56. Minute: Ecke für 96, Davari mit Problemen. Prib versucht es wieder über rechts, aber wie schon so häufig kommt der entscheidende Pass nicht an.

+++ 55. Minute: Freistoß für Braunschweig nach einem Foul an Kumbela. Bis jetzt belässt es Schiri Kircher meist bei mündlichen Verwarnungen. Das funktioniert bis jetzt relativ gut.

+++ 52. Minute: Huszti flankt von links auf Diouf. Der kommt zum Kopfball, der aber zu hoch und zu harmlos ist. Davari hat ihn sicher.

+++ 51. Minute: Kumbela startet in Richtung 96-Tor, wird aber zurückgepfiffen. Abseits.

+++ 50. Minute: Diouf gegen einen BTSV-Verteidiger. Torwart Davari kommt spät raus, ist aber trotzdem vor Diouf am Ball.

+++ 46. Minute: Weiter geht es im Niedersachsen-Derby! Hannover 96 hat sich zum Ende der ersten Hälfte noch einmal gute Chancen erarbeitet. Wenn sie den Schwung mitnehmen, könnte das was werden mit dem Tor.

Pause! Wir melden uns gleich wieder mit der zweiten Halbzeit!

+++ 45. Minute: Schnitzer von Davari. Glück, dass Hannover 96 den Patzer nicht nutzen kann. Diouf kriegt den Ball zwar noch vor der Torauslinie, kann ihn aber nicht mehr so umlenken, dass sich eine Chance ergibt.

+++ 45. Minute: Hannover 96 kommt durch die Mitte. Diouf auf Bittencourt, der zieht ab, aber Davari ist da.

+++ 43. Minute: Wieder Freistoß, diesmal durch Prib. Der Ball findet einen Braunschweiger Kopf. Der eigene Mann prüft den Torwart, der fängt die Kugel aber sicher.

+++ 42. Minute: Freistoß für Hannover 96 von links. Bittencourt führt aus, aber etwas zu lang für Hoffmann.

+++ 40. Minute: Huszti versucht es mit einer Flanke von links. Aber zu unpräzise.

+++ 37. Minute: Ecke Braunschweig. Theuerkauf kommt nicht zum Abschluss, aber Perthel versucht es aus der Distanz. Der Ball geht weit am Tor vorbei.

+++ 34. Minute: Theuerkauf ist der Braunschweiger Spieler, der Hannover 96 in der Abwehr am meisten zu schaffen macht. Jetzt versucht er es von links aus der Distanz. Aber Zieler fängt den Ball sicher.

+++ 32. Minute: Nach ein paar guten Chancen wird es jetzt wieder ein bisschen ruhiger im Spiel. Hannover 96 ist offensiver, aber für das erlösende 1:0 fehlt die Genauigkeit.

+++ 28. Minute: Stindl setzt sich gegen drei Braunschweiger durch und passt zu Diouf. Glück für Braunschweig, dass der den Ball nicht richtig trifft und die Kugel übers Tor geht.

+++ 27. Minute: Huszti flankt von links. Mame Diouf kommt zum Kopfball, der geht aber rechts am Tor vorbei.

+++ 26. Minute: Auf der anderen Seite versucht es Braunschweig aus der Distanz. Zieler hat Mühe den Ball unter Kontrolle zu kriegen. Erst im zweiten Nachfassen hat er die Kugel sicher.

+++ 25. Minute: Konterchance für Hannover 96. Stindl hat Platz und spielt einen tollen Pass auf die rechte Seite. Der entscheidende Pass kommt aber erneut nicht an.

+++ 23. Minute: Insgesamt präsentiert sich Eintracht Braunschweig eher zurückhaltend. Nur ab und an gibt es einen Konter. Hannover 96 kann sich nur selten Chancen aus dem Spiel heraus erarbeiten.

+++ 19. Minute: Chance für Braunschweig. Die Situation schien schon geklärt, als der Ball zurückprallt und ein Braunschweiger nahezu allein vor Zieler steht. Der Ball rollt aber gemächlich am Tor vorbei.

+++ 17. Minute: Gute Szene von Hannover 96: Stindl bekommt den Ball am rechten Strafraumrand. Er setzt sich durch und passt zu Huszti in die Mitte. Der wird geblockt.

+++ 16. Minute: Schulz sieht, dass der Keeper der Braunschweiger verdächtig weit vorm Tor steht und versucht es aus der Distanz. Aber vergeblich.

+++ 13. Minute: Gelb für den Braunschweiger Bicakcic nach Foul an Diouf. Den nachfolgenden Freistoß hat der BTSV-Keeper Davari sicher.

+++ 10. Minute: Ecke für Hannover. Prib tritt ihn und Hoffmann steigt hoch. Da muss sich Davari mächtig strecken, um ihn über die Latte zu lenken.

+++ 9. Minute: Diouf zeigt guten Einsatz und nimmt einem Braunschweiger Verteidiger am linken Strafraumrand ab. 96 kann den gewonnen Ball aber nicht zum Vorteil nutzen.

+++ 6. Minute: Braunschweig kommt über rechts, Pocognoli klärt zur Ecke. Die Hintermannschaft wirkt beim Eckball etwas unkontrolliert. Zieler faustet den Ball raus.

+++ 4. Minute: Tolle Ballannahme von Diouf am 16-Meter-Raum der Braunschweiger. Er legt ab auf Prib, der aber einen Meter rechts am Tor vorbeischießt.

+++ 4. Minute: Erster Angriff der Braunschweiger. Das Pfeifkonzert im Stadion ist ohrenbetäubend. Als Zieler den Ball sicher fängt, gibt es großen Applaus.

+++ 3. Minute: Erste Offensivaktion der Roten. Bittencourt will in die Spitze auf Diouf passen, der Ball bleibt aber in der Braunschweiger Abwehr hängen.

+++ 20:31 Uhr: Hannover 96 stößt an. Das Spiel beginnt!

+++ 20: 29 Uhr. Stindl tritt zur Seitenwahl an. Braunschweig gewinnt und bleibt stehen.

+++ 20:29 Uhr: Die Spieler klatschen sich fair und freundschaftlich ab.

+++ 20:28 Uhr: Die Mannschaften betreten den Rasen.

+++ 20:26 Uhr: Die Fans führen ihre Choreo durch. Über der Nordkurbe hängt eine riesige Fahne. Auch für die Anhänger von Hannover 96 ist das Ziel heute klar.

+++ 20:18 Uhr: Sicher kein Nachteil für Hannover 96: Mame Diouf ist wieder dabei.

+++ 20:14 Uhr: Dass es nicht ohne Zwischenfälle gehen würde, war klar. Außerhalb des Stadions geraten Anhänger beider Teams mit der Polizei aneinander. An dieser Stelle geht es nur ums Spiel - alles weitere lesen Sie in unserem Liveticker.

+++ 20:10 Uhr. Herzlich Willkommen zu unserem Liveticker!

dpa/sag

Mehr zum Thema
Hannover 96 Polizei, Proleten, Pyrotechnik - Der Derby-Ticker zum Nachlesen

Wasserwerfer, Pyrotechnik, vermummte Gestalten: Rund um das Derby zwischen Hannover 96 und Eintracht Braunschweig ist es zu Ausschreitungen gekommen. Der Derbytag im Ticker zum Nachlesen auf HAZ.de.

09.11.2013

Hannover 96 geht mit einer offensiven Ausrichtung in das brisante Derby gegen Eintracht Braunschweig. Artur Sobiech wird an der Seite von Mame Diouf stürmen.

Björn Franz 10.11.2013
Hannover 96 Hannover 96 gegen Braunschweig - Schulz wieder fit für das Derby

Rechtzeitig zum Niedersachsen-Derby ist Hannovers Abwehrspieler Christian Schulz wieder fit. Auch 96-Stürmer Artur Sobiech ist nach seinen Achillessehnen-Problemen für die Partie gegen Eintracht Braunschweig am Freitag einsatzbereit.

08.11.2013
Hannover 96 Polizei, Proleten, Pyrotechnik - Der Derby-Ticker zum Nachlesen

Wasserwerfer, Pyrotechnik, vermummte Gestalten: Rund um das Derby zwischen Hannover 96 und Eintracht Braunschweig ist es zu Ausschreitungen gekommen. Der Derbytag im Ticker zum Nachlesen auf HAZ.de.

09.11.2013
Hannover 96 Sportbuzzer-Fotoaktion zum Derby - Gemeinsam in Eintracht

Zwei Städte, zwei Klubs, aber eine 1000-jährige gemeinsame Geschichte: Wenn am Freitag Hannover 96 und Eintracht Braunschweig aufeinander treffen, ist in erster Linie von Rivalität und Problemen die Rede. Aber das muss nicht sein. Das HAZ-Sportportal „Sportbuzzer" sucht Ihre Fotos der "Eintracht".

07.11.2013

Die Sticheleien vor dem Derby zwischen Hannover 96 und Eintracht Braunschweig reißen nicht ab. In der Nacht zu Donnerstag hat die Polizei ein Schwein eingefangen, das einen 96-Fanschal um den Hals trug.

07.11.2013