Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Hannover 96 Die Ängste des Martin Kind
Sportbuzzer Hannover 96 Die Ängste des Martin Kind
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:21 31.05.2015
Von Jörg Grußendorf
96-Boss Martin Kind. Quelle: dpa
Anzeige
Hannover

Hat Martin Kind am Ende doch Angst bekommen? Ruck, zuck waren zwei wichtige Entscheidungen getroffen. Zumindest eine Idee des 96-Clubchefs ist eine faustdicke Überraschung - die sich schnell rächen kann. Das Festhalten an Michael Frontzeck ist die logische Konsequenz aus dem Saisonfinale. Es mag auch ein Stück weit Dankbarkeit sein. Aber: Der Trainer hat die „Roten“ mit Fingerspitzengefühl, mit taktischer Finesse und schier unendlicher Ruhe gerettet. Er ist mitverantwortlich für das neue Wirgefühl in Hannover, ist beliebt bei Spielern und Fans. Frontzeck hat sich diese Chance verdient.

Allerdings hat er jetzt eine ganz andere Aufgabe. Er muss ein Konzept entwickeln und es möglichst schnell umsetzen. Dazu hat er den schwierigen Job, neue Spieler mit auszusuchen und sie in die Mannschaft einzubauen. Und es muss am Ende mehr dabei herauskommen als nur Abstiegskampf. Viel mehr.

Anzeige

Existenzangst statt Europabühne

Genau dafür steht Dirk Dufner seit zwei Jahren nicht. Der 96-Abwärtstrend hängt auch mit ihm zusammen. Selbst wenn einige seiner Einkäufe im Schlussspurt in etwas günstigerem Licht erschienen - unterm Strich ging es bei den „Roten“ unter dem Sportdirektor Dufner bergab. Existenzangst statt Europabühne.

Diese Tendenz hat auch Clubchef Kind angeprangert; längst hatte er betont, das Vertrauen in die Arbeit seines Sportdirektors verloren zu haben. Außer der Zusammenstellung des Teams monierte Kind Dufners Desinteresse am neuen Nachwuchsleistungszentrum, das bis 2017 fertiggestellt werden soll. Auch viele Fans haben sich mit ihren Pfiffen gegen den Sportdirektor klar positioniert.

Kind setzt dennoch weiter auf den 47-Jährigen. Warum? Vielleicht eben doch aus Angst. Wunschmanager Andreas Rettig jedenfalls soll ihm gestern abgesagt haben - was viel über den Zustand des Clubs sagen würde. 96 kann jetzt die Kaderplanung angehen. Ein gutes Gefühl hat man dabei nicht.

31.05.2015
28.05.2015
Hannover 96 TV-Einnahmen für Hannover 96 - Goldesel Europapokal
Norbert Fettback 28.05.2015