Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Hannover 96 Schwaab schießt Schwaben zum Sieg
Sportbuzzer Hannover 96 Schwaab schießt Schwaben zum Sieg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Tayfun Korkut will die drei Punkte nach Hannover holen.
Tayfun Korkut will die drei Punkte nach Hannover holen. Quelle: dpa
Anzeige

Das Spiel im Live-Ticker

+++ 94. Minute: Nach einer hektischen Schlussphase endet die Partie vier Minute über der Zeit. Der VfB Stuttgart feiert seinen ersten Saisonsieg.

+++ 86. Minute: Gelbe Karte für Bittencourt. Weil er da ohne Fremdeinwirkung fällt, entscheidet der Schiedsrichter auf Schwalbe.

+++ 84. Minute: Joselu tankt sich auf der halblinken Seite nach einem Zuspiel von Artur Sobiech durch. Im Strafraum bleibt aber Antonio Rüdiger Sieger gegen den Hannoveraner.

+++ 83. Minute: Georg Niedermeier kommt bei den Gastgebern für Christian Gentner.

+++ 82. Minute: Die Gäste probieren viel mit langen Bällen in die Spitze. Bisher kann sich aber die VfB-Abwehr auszeichnen.

+++ 80. Minute: Leon Andreasen holt aus etwa 20 Metern einen linken Hammer heraus. VfB-Keeper Thorsten Kirschbaum mach sich lang und klärt zur Ecke. Der anschließende Eckstoß bringt nichts ein.

+++ 78. Minute: Hannover 96 bäumt sich gegen die drohende Niederlage auf. Es wäre die Zweite in dieser Saison. Aber noch habe die Niedersachsen zwölf Minuten Zeit.

+++ 76. Minute: Artur Sobiech kommt im Strafraum zum Kopfball, aber die Kugel geht weit vorbei. Vorbereitet von Miiko Albornoz mit einem langen Ball nach einer Standardsituation von links.

+++ 75. Minute: Moritz Leitner wird verwarnt.

+++ 74. Minute: Das Spiel öffnet sich - die Niedersachsen tun nun mehr nach vorne. Das schafft auch Räume für Kontervorstöße der Schwaben.

+++ 72. Minute: Hannover 96 agiert nun offensiver: Ceyhun Gülselam geht und es kommt Artur Sobiech.

+++ 69. Minute: Da ist es passiert. Daniel Schwaab bringt die Gastgeber mit 1:0 in Führung.

+++ 64. Minute: Starke Aktion von Zieler, der Didavi im letzten Moment den Ball mit den Fingern wegspitzelt. 

+++ 63. Minute: Freistoß für Stuttgart, nachdem Schulz den Kapitän der Schwaben, Christian Gentner, gefoult hat. Die Standardsituation aus mehr als 30 Metern führt zur sechsten Ecke für die Schwaben, die aber nichts einbringt.

+++ 63. Minute: Die Roten haben sich wieder etwas Luft geschaffen. Der Druck der Gastgeber hat nachgelassen und die Niedersachsen stören verstärkt im Aufbauspiel. Aus einer solchen Situation entsteht auch ein Konter, der am Ende bei Schmiedebach landet. Der Mittelfeldspieler schließt aber schwach ab, sein Schuss geht deutlich neben das Gehäuse.

+++ 61. Minute: Rüdiger springt Joselu knapp hinter der Mittellinie in den Rücken. Der 96-Stürmer bleibt zunächst liegen, dann spielt er aber weiter. Kiyotake schießt den fälligen Freistoß immerhin bis in den Sechzehnmeterraum der Gäste, wo aber keine Gefahr entsteht. Im Gegenzug setzen die Schwaben zum Konter über Krostic an, dem Sakai aber den Ball weggrätscht.

+++ 59. Minute: Den anschließenden Freistoß sollte man besser schnell vergessen. Dafür bleibt 96 im Ballbesitz, Schiri Perl pfeift aber ein Stürmerfoul von Schmiedebach ab, ohne dass der Ball der Tor der Gastgeber auch nur nahe gekommen wäre.

+++ 57. Minute: Bittencourt stürmt nach vorne und wird an der rechten Seitenlinie von Gentner gelegt, der dafür die Gelbe Karte sieht.

+++ 55. Minute: Didavi zieht von der Strafraumgrenze ab, schießt aber deutlich daneben.

+++ 53. Minute: Nächste Chance für die Gastgeber. Auch diesmal war es brandgefährlich. Werner verpasst eine Hereingabe von Krostic im Strafraum nur um wenige Zentimeter. Zuvor war Zieler am Ball vorbeigerutscht.

+++ 50. Minute: Kiyotake muss nach einem Zweikampf behandelt werden, kann aber weiter spielen.

+++ 48. Minute: Da wird es wieder gefährlich und Zieler hält erst einen gefährlichen Schuss von Gentner fest, danach einen etwas ungefährlicheren. Die Stuttgarter kamen mit mehr Schwung aus der Kabine.

+++ 46. Minute: In Stuttgart geht es weiter. Hannover 96 stößt unverändert zur zweiten Halbzeit an. Die Schwaben haben gewechselt: Kostic kam für Gruezo.

Bislang haben die Akteure keine besonders ansehnliche Partie abgeliefert. Es gab viel Kampf und viele Querpässe, aber sehr wenige Straufraumszenen. Hannover 96 steht in der Verteidigung sicher, kann aber im Angriff noch keine Akzente setzen.

+++ 45. Minute: Schiedsrichter Günter Perl pfeift absolut pünktlich zur Halbzeit. Es gab auch keinen Grund, hier nachspielen zu lassen.

+++ 44. Minute: Gelbe Karte für Gülselam, der Gentner vor den Augen des Schiedsrichters schubst.

+++ 44. Minute: Ein Fernschuss von Schmiedebach am Mittelkreis sorgt fast für Gefahr. Der Ball geht aber ebenfalls ins Aus.

+++ 43. Minute: Jetzt mal ein Angriff der Roten - oder zumindest so etwas ähnliches. Nach vielen Querpässen und einer misslungenen Flanke von Sakai rollt die Kugel schließlich ins Toraus. Abstoß für Stuttgart.

+++ 40. Minute: Die beiden Außenverteidiger von Hannover 96, Albonorz und Sakai, kommen immer mehr unter Bedrängnis. Diesmal verliert erst Albonorz ein Duell am Boden, dann Sakai eines in der Luft. Der Kopfball von Werner ist aber überhaupt kein Problem für den Weltmeister im Tor der Niedersachsen.

+++ 37. Minute: Didavi tanzt Albonorz aus und flankt in die Mitte auf Gentner, der kurz vor der Torlinie zum Glück für die Hannoveraner am Ball vorbei tritt. Die beste Chance der Gastgeber bisher. Eine anschließende Ecke faustet Zieler aus der Gefahrenzone.

+++ 35. Minute: Didavi bringt Unruhe in die 96-Defensive und Leitner kommt zum Abschluss. Der Flachschuss aus gut 18 Metern ist aber keine Gefahr für Zieler.

+++ 33. Minute: Das Stadionpublikum wird zunehmend unzufriedener. Verständlich, denn die Partie ist bislang nur für die Taktikfreunde unter den 40.000 Zuschauern interessant. Torchancen sind Mangelware.

+++ 31. Minute: Klarer Ballbesitz-Vorteil für die Stuttgarter mit rund 60 Prozent, dafür gewinnen die Roten zwei von drei Zweikämpfen.

+++ 29. Minute: Schon wieder eine Ecke für den VfB, diesmal auf der anderen Seite. Und wieder ist Endstation am Elfmeterpunkt der Niedersachsen. Der Schiedsrichter hat ein Stürmerfoul von Timo Werner ausgemacht.

+++ 27. Minute: Nanu!? Didavi flankt in die Ecke und Schulz köpft gefährlich nah am eigenen Tor vorbei zur Ecke, die wieder einmal von den Stuttgartern nicht zu einer Chance verwertet werden kann.

+++ 25. Minute: Hannover 96 verteidigt konsequent erst ab der Mittellinie und verschiebt die Abwehrreihen dann klever vor dem eigenen Strafraum. Die Offensive der Gastgeber wirkt zunehmend ratlos.

+++ 21. Minute: Und plötzlich ist 96 da: Schönes Solo von Kiyotake durch die Mitte, aber sein Abschluss lässt zu wünschen übrig. Joselu wäre anspielbar gewesen.

+++ 20. Minute: Stuttgart abermals mit einem langen Ball über die linke Seite. Sakai (VfB) gewinnt das Laufduell gegen Sakai (96), doch der Schuss geht deutlich neben das Tor von Ron-Robert Zieler.

+++ 19. Minute: Die Niedersachsen stehen tief und lassen die Gastgeber immer wieder anrennen. Bislang geht diese Taktik gut auf, die Stuttgarter haben in der Offensive wenig Raum. Allerdings konnte Hannover 96 im Gegenzug auch noch keinen guten Konter setzen.

+++ 14. Minute: Didavi und Gentner spielen die 96-Defensive auf, aber Sakai gewinnt gegen Werner das entscheidende Kopfballduell und verhindert eine Chance der Gastgeber.

+++ 13. Minute: Kiyotake holt den ersten Freistoß für Hannover, den Bittencourt auf Joselu in den Strafraum bringt. Der Stürmer köpft aber weit am Tor vorbei.

+++ 11. Mminute: Glück für Hannover. Eine gute Möglichkeit der Stuttgarter wird wegen Abseits abgepfiffen.

+++ 9. Minute: Die Stuttgarter haben mehr von der Anfangsphase und holen jetzt die zweite Ecke, diesmal klärt Sakai ins Aus. Den Eckball faustet Zieler aber souverän in Richtung Mittellinie.

+++ 6. Minute: Erste Ecke für die Gastgeber. Leitner holt sie gegen Albonorz heraus. In der Mitte behalten die Hannoveraner aber die Lufthoheit und klären.

+++ 4. Minute: Die Stuttgarter beginnen relativ druckvoll, eine wirkliche Chance kam dabei aber noch nicht zustande. Auch der erste Angriff von Hannover 96 verpuffte.

15:30 Uhr: Der Ball rollt in der Mercedes-Benz-Arena. Der VfB hat Anstoß.

15:28 Uhr: Die Mannschaften betreten den Rasen und klatschen ab.

15:26 Uhr: Armin Veh hat überraschenderweise seinen Torhüter ausgetauscht. Thorsten Kirschbaum steht bei den Gastgebern zwischen den Pfosten, nachdem Sven Ulreich seinen Trainer beim 2:2 gegen den BVB nicht überzeugt hatte.

15:23 Uhr: Hannover 96 darf sich heute berechtigte Hoffnungen auf drei Punkte machen. Nicht nur die Tabellensituation spricht deutlich für die Niedersachsen. Die Schwaben sind nicht nur Vorletzter, sondern haben in dieser Saison noch keinen Heimsieg errungen.

15:16 Uhr: Heute darf Schmiedebach wieder von Anfang an aufs Feld, Briand sitzt dafür auf der Bank. 96 spielt wie erwartet mit folgender Aufstellung: Zieler – H. Sakai, Marcelo, C. Schulz, Albornoz - Gülselam, Andreasen – Bittencourt, Kiyotake, Schmiedebach – Joselu

15:14 Uhr: Hallo und herzlich Willkommen zum Live-Ticker. Hannover 96 spielt heute in Stuttgart. Durch die Punkteteilung von Mainz und Hoffenheim ist die Mannschaft von Tayfun Korkut zwischenzeitlich auf Platz 5 abgerutscht. Mit einem Sieg könnten die Niedersachsen aber wieder auf Platz 3 klettern.

Trainer Tayfun Korkut erklärte das gemeinsame Mittagessen am Donnerstag daher auch kurzerhand zum Pflichttermin für alle Spieler. „Wir müssen den Tank schnellstens wieder auffüllen“, sagte der 96-Coach. Schließlich liegen zwischen dem Abpfiff der Partie am Mittwochabend gegen den 1. FC Köln und dem Anpfiff heute beim VfB Stuttgart gerade einmal knapp 65 Stunden. „Wir nutzen daher auch die letzte Stunde vor dem Spiel noch aus“, sagte Korkut, der sich mit dem Team gestern am frühen Nachmittag per Flugzeug auf den Weg nach Schwaben machte. „Ich habe allerdings auch den Eindruck, dass wir vor dem Spiel in Stuttgart wieder in einer guten körperlichen Verfassung sein werden.“

Fakten zum Spiel:

Personalsituation bei 96: Trainer Tayfun Korkut kann am heutigen Sonnabend in Stuttgart wieder auf Manuel Schmiedebach zurückgreifen. Der Mittelfeldspieler, der zuletzt gegen den 1. FC Köln passen musste, meldete sich ebenso einsatzbereit wie Miiko Albornoz, der gegen die Rheinländer mit Krämpfen vom Feld musste. Fehlen werden dagegen weiterhin Kapitän Lars Stindl, Andre Hoffmann, Edgar Prib, Christian Pander und Ersatztorwart Markus Miller. Zum Kader gehören voraussichtlich außerdem Robert Almer, Artur Sobiech, Maurice Hirsch, Kenan Karaman, Marius Stankevicius und Jimmy Briand. Nicht berücksichtigt wurde dagegen Jan Schlaudraff.

VfB Stuttgart: Es war kein Start nach Maß für die Schwaben. Die ersten beiden Heimspiele verlor der VfB gegen den 1. FC Köln und 1899 Hoffenheim jeweils mit 0:2. Drei Niederlagen in Folge hat er zum Saisonstart vor heimischem Publikum noch nie in der Vereinsgeschichte gegeben. Entsprechend schlecht ist die Stimmung. Trainer Armin Veh muss auf Adam Hlousek (Muskelfaserriss) und den ehemaligen Hannoveraner Mohammed Abdellaoue (Knorpelschaden) verzichten.

Schiedsrichter: Günter Perl (Pullach).

Fernsehen: Die ersten Bilder im frei empfangbaren Fernsehen zeigt heute die „Sportschau“ der ARD von 18.30 Uhr an. Auch das „Sportstudio“ des ZDF um 23 Uhr, Sport1 (Sonntag, 9.30 und 13.15 Uhr) und der NDR-„Sportclub“ (Sonntag, 22.50 Uhr) blicken auf die Partie zurück. Im Anschluss sendet der NDR in der Serie „Sportclub Stars“ von 23.35 Uhr an ein Porträt von 96-Klubchef Martin Kind.

Statistik: Richtig gut liest sich die Bilanz der „Roten“ in Stuttgart nicht. Von den vergangenen 18 Bundesligaspielen beim VfB verlor 96 gleich 15. Zuletzt gab er zweimal sechs Tore zu sehen. Im Dezember 2013 gewannen die Schwaben – unter anderem durch ein Tor des ehemaligen 96ers Konstantin Rausch – mit 4:2. In der Saison zuvor drehten die Hannoveraner im November 2012 die Partie nach einem 0:2-Halbzeitrückstand noch und gewannen ihrerseits mit 4:2. Die 96-Tore erzielten damals Abdeallaoue (2), Artur Sobiech und Jan Schlaudraff. 

Kartenservice: Die 60.000 Zuschauer fassende Mercedes-Benz-Arena wird nicht ausverkauft sein. Nach Klubangaben werden etwa 1000 96-Fans die Mannschaft in Stuttgart unterstützen.

Aufstellung Hannover 96: Zieler – H. Sakai, Marcelo, C. Schulz, Albornoz - Gülselam, Andreasen – Bittencourt, Kiyotake, Schmiedebach – Joselu

Aufstellung VfB Stuttgart: Kirschbaum, Klein, Schwaab, Rüdiger, G. Sakai, Gruezo, Oriol Romeu , Leitner, Gentner, Didavi - Ti. Werner

Mehr zum Thema
Hannover 96 96 gegen Stuttgart - Jeder Sieg gibt Ruhe

Man muss Prioritäten setzen. Das ist im normalen Leben so und natürlich auch in der Fußball-Bundesliga. Tayfun Korkut – ohnehin ein Mann von Prinzipien und klaren Vorstellungen – gab am Freitag einen kleinen Einblick in seine ganz persönliche Prioritätenliste.

Björn Franz 29.09.2014
Hannover 96 Auswärtsspiel von 96 in Stuttgart - Schlaudraff überraschend nicht im Kader

Miiko Albornoz und Manuel Schmiedebach sind fit für das Auswärtsspiel von Hannover 96 beim VfB Stuttgart am Sonnabend. Überraschend verzichtet 96-Trainer Tayfun Korkut auf den Einsatz von Stürmer Jan Schlaudraff.

26.09.2014
Hannover 96 Training fürs Sonnabend-Spiel - 96 schon wieder auf dem Platz

Mittwochabend besiegten die „Roten nach einem harten Verteidigungskampf den 1. FC Köln, am Donnerstag ging es schon wieder zum Training. Denn am Sonnabend müssen die Jungs gegen den VfB Stuttgart ran.

25.09.2014