Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Hannover 96 „Wir kennen die Koordinaten bei Höjbjerg“
Sportbuzzer Hannover 96 „Wir kennen die Koordinaten bei Höjbjerg“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 08.01.2015
Mit der HAZ spricht Sportdirektor Dirk Dufner über den Kader und Münchnens Talent Pierre-Emile Höjbjerg. Quelle: Ulrich zur Nieden
Anzeige
Hannover

Herr Dufner, vor einem Jahr hatten Sie mit der Trainersuche eine Menge zu tun. Sind Sie froh, dass es jetzt ein bisschen ruhiger zugeht?

Es ist in der Tat etwas ruhiger als vergangenes Jahr, aber das ist ja auch nicht schwierig. Trotzdem hatten wir einiges an Aufgaben zu erledigen. Wir haben vier Personalien auf der Abgabenseite, jetzt bin ich noch in guten Gesprächen wegen Adrian Nikci. Wenn das geschafft ist, haben wir auf der Abgabenseite alles erledigt.

Anzeige

Dann ist der Kader wie vom Trainer gewünscht verschlankt - werden Sie jetzt noch den einen oder anderen Spieler holen?

Das müssen und werden wir uns gemeinsam ganz genau überlegen.

Sie haben großes Interesse am Münchner Talent Pierre-Emile Höjbjerg. Haben Sie schon mit Bayern-Sportvorstand Matthias Sammer telefoniert, der ja ab heute wieder im Dienst ist?

Der Sachstand ist bekannt. Die Bayern würden ihn gern ausleihen. Zunächst für ein halbes Jahr mit der verbal ausgesprochenen Option auf eineinhalb Jahre. Jetzt müssen die Bayern aufgrund ihrer derzeitigen Verletzungssituation eruieren, ob sie ihn auch wirklich abgeben wollen.

Und wenn die Münchner ihn ausleihen?

Dann kommt es immer noch darauf an, ob wir die Option sein werden. Wir haben unser Interesse hinterlegt, kennen die Koordinaten. Der Spieler hat aber das letzte Wort. Wenn er sich für uns entscheiden würde, bekämen wir einen Topspieler dazu.

Was ist, wenn Hannover 96 Höjbjerg am Ende nicht bekommen?

Dann müssen wir uns anders umsehen und gucken, ob wir eventuell auf einer anderen Position etwas tun - oder auch gar nichts.

Sie haben selbst gesagt, dass Sie noch nach einer Alternative für Rechtsverteidiger Hiroki Sakai suchen ...

Wenn wir könnten, wie wir wollten, hätten wir gern einen „Sechser“ und einen rechten Verteidiger. Das wird sich eher nicht realisieren lassen. Wenn wir etwas machen, wollen wir eine klare Verstärkung haben. Es würde aber in jedem Fall ein Vorgriff auf die neue Saison sein.

Aufgezeichnet von Jörg Grußendorf

Mehr zum Thema

Start in die Vorbereitung auf die Bundesliga-Rückrunde: Bei der ersten Einheit am Montag versammelte 96-Trainer Tayfun Korkut 23 Spieler um sich. Nicht mehr dabei waren Vladimir Rankovic, Florian Ballas und Stefan Thesker, die Hannover verlassen haben. Ob ein Neuzugang kommt, ist weiter offen.

05.01.2015

150 Zuschauer, 23 Spieler, sieben Abwesende und zwei Abgänge – so sieht die Bilanz während des ersten Trainings im neuen Jahr bei Hannover 96 aus. Dass die Fans bald auch einen neuen Spieler am Trainingsgelände begrüßen können, ist weiterhin nicht auszuschließen.

05.01.2015

Fußball-Bundesligist Hannover 96 dünnt seinen Kader weiter aus. Nach Rechtsverteidiger Vladimir Rankovic (an Erzgebirge Aue ausgeliehen) und Mittelfeldspieler Franca (Vertrag aufgelöst) geben die Niedersachsen nun auch Innenverteidiger Florian Ballas ab.

05.01.2015
05.01.2015
05.01.2015
05.01.2015