Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Hannover 96 Lamm wurde vor seinem Tod schwer misshandelt
Sportbuzzer Hannover 96 Lamm wurde vor seinem Tod schwer misshandelt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 12.04.2014
Von Tobias Morchner
Am Freitagmorgen vor dem Derby fanden Passanten das tote Tier am 96-Trainingsgelände. Quelle: HAZ
Hannover

Die Polizeidirektion Hannover bestätigte auf Anfrage, dass das Tier misshandelt wurde. .„Das Lamm ist erheblich malträtiert worden“, sagte Behördensprecherin Anja Gläser. Die Obduktion des Kadavers in der Tierärztlichen Hochschule habe zudem ergeben, dass das Lamm an akutem Herz-Kreislauf-Versagen verendet ist, nachdem es einen Schlag auf den Kopf erhalten hatte. Dem Befund der Tierärzte zufolge war das Lamm bereits tot, als es an dem Zaun befestigt wurde.

Spaziergänger hatten am Freitag den grün angemalten Kadaver entdeckt und die Polizei verständigt. Die Täter hatten neben dem toten Tier ein Schild mit der Aufschrift: „Am Sonntag geht euch Mistviechern die Luft aus“, befestigt. Für die geschmacklose Aktion sind vermutlich Fußballchaoten von Eintracht Braunschweig verantwortlich, die ihre Gegner vor dem wichtigen Spiel provozieren wollten.

Belohnung um 1000 Euro erhöht

Am Mittwoch wurde die Belohnung für Hinweise, die zur Ergreifung der Tierquäler führen, erhöht. Zu den 1000 Euro, die bereits von der Tierschutzorganisation Peta ausgelobt wurden, kommen jetzt weitere 1000 Euro, die vom Tierschutzverein Hannover zur Verfügung gestellt werden. Bislang sind bei den Ermittlern allerdings keine Hinweise eingegangen.

Die Mitarbeiter des Vereins Tierschutzhofs Hannover-Land haben sich dagegen in einem offenen Brief an Eintracht Braunschweig gewandt. Die Tierschützer fordern darin die Vereinsführung auf, sich von solchen Taten zu distanzieren und für den Tierschutz zu spenden. Die Finanzierung der Spende könne beispielsweise durch einen Aufschlag auf die Eintrittskarten oder bei den Getränken im Stadion erfolgen.

Mehr zum Thema
Hannover 96 Kadaver auf 96-Trainingsgelände - Getötetes Lamm: Peta lobt Belohnung aus

Die Tierschutzorganisation Peta hat eine Belohnung von 1000 Euro für Hinweise ausgesetzt, die bei der Überführung der Täter helfen, die in der Nacht zu Freitag ein totes Lamm an den Zaun des Trainingsgeländes von Hannover 96 gehängt haben.

Jörn Kießler 05.06.2014

Am Ende bleibt die Enttäuschung: Nach der Niederlage gegen Eintracht Braunschweig haben einige Randalierer für Krawall in Hannover gesorgt. Über 1000 Fans wollten an der HDI Arena mit der Mannschaft sprechen - vereinzelt wurde mit Pyrotechnik geworfen. Der Derby-Tag zum Nachlesen im Ticker.

14.04.2014

Mit einer geschmacklosen und grausigen Aktion haben Unbekannte die Rivalität vor dem Bundesligaderby zwischen Eintracht Braunschweig und Hannover 96 weiter angeheizt. Am Freitag hing ein mit grüner Farbe bemaltes totes Lamm am Zaun des 96-Trainingsgeländes. Die Polizei ermittelt.

08.04.2014
Hannover 96 So kann Hannover 96 den Abstieg verhindern - Dreimal hat's geklappt

Die Angst vor dem Abstieg ist da, und Hannover 96 sucht Wege aus der Krise. Gegen den Hamburger SV soll die Wende her – doch wie? Ein Rückblick zeigt: Hannover 96 hat sich schon früher aus verzwickten Situationen herauskämpfen können.

12.04.2014
Hannover 96 Hannover 96 muss kämpfen - Aufwachen!

Angst essen Seele auf: Die Furcht vorm Versagen lähmt nicht nur die Mannschaft von Hannover 96. Auch andere Bundesligavereine hat es in dieser Saison erwischt. Der Hamburger SV und der VfB Stuttgart konnten die Abwärtsspirale bereits stoppen.

Christian Purbs 12.04.2014
Hannover 96 Kadaver auf 96-Trainingsgelände - Getötetes Lamm: Peta lobt Belohnung aus

Die Tierschutzorganisation Peta hat eine Belohnung von 1000 Euro für Hinweise ausgesetzt, die bei der Überführung der Täter helfen, die in der Nacht zu Freitag ein totes Lamm an den Zaun des Trainingsgeländes von Hannover 96 gehängt haben.

Jörn Kießler 05.06.2014