Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Hannover 96 Tayfun Korkut muss dringend Punkte einfahren
Sportbuzzer Hannover 96 Tayfun Korkut muss dringend Punkte einfahren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:25 27.03.2015
Von Christian Purbs
Klare Ansagen: 96-Trainer Tayfun Korkut gestern auf der Mehrkampfanlage. Quelle: Sielski
Anzeige
Hannover

Ruhig, gelassen, voll bei der Sache: Wer 96-Trainer Tayfun Korkut bei den täglichen Trainingseinheiten auf dem Platz der Mehrkampfanlage beobachtet, wer ihm zuhört, wenn er über die Mannschaft, die aktuelle Lage und seine Situation spricht, der kommt nicht auf die Idee, dass da ein Trainer auf Abruf seinen Job macht. Bis zum Auswärtsspiel bei Eintracht Frankfurt am Karsamstag bleibt der 40-Jährige auf jeden Fall im Amt, bei einer Niederlage war’s das dann wohl. Die Entscheidung von Clubchef Martin Kind, mit ihm auch nach dem 2:3 gegen Borussia Dortmund weiterzumachen, sei für Korkut ein „Ausdruck von Vertrauen“ gewesen, „aber keine Überraschung“.

Es gebe auch dieses Mal kein Ultimatum, sagt der Trainer. „Es spielt auch keine Rolle, weil ich meine Arbeit nicht anders machen würde. Ich mache mir keine Gedanken darüber, was passiert, wenn ... So ticke ich nicht“, sagt Korkut. „Meine Gedanken sind auf das nächste Spiel gerichtet. Das ist es, was in meinem Kopf ist.“  

Anzeige

Krisengipfel, Schicksalsspiel, Trainer bis auf Weiteres: All das würde Korkut nur allzu gerne ausblenden. Nicht weil ihn die Schlagzeilen ärgern oder er sich ungerecht behandelt fühlt. Vielmehr hätte er am liebsten seine Ruhe, um sich ganz und gar auf die Arbeit mit der Mannschaft konzentrieren zu können. Doch in einer medial ausgeleuchteten Welt, in der jeder Schritt und jeder Satz in den Fokus rücken und der zigfachen Interpretation ausgesetzt werden, ist es mit der Ruhe bei einem Fußball-Bundesligisten nicht so einfach.

Zu tun gibt es jedenfalls genug, nicht nur auf dem Trainingsplatz. „Ich weiß, dass der Kopf jetzt ganz wichtig ist. Die Spieler dürfen keine Fragezeichen mit sich rumtragen, es darf keine Blockade geben. Wir müssen gegen Frankfurt so ins Spiel gehen wie gegen Dortmund“, sagt der 96-Coach, der auch darauf hofft, dass es für seine Mannschaft in den wichtigen Momenten einer Partie nicht immer Rückschläge gibt. „Es gab oftmals in den vergangenen Spielen Knackpunkte wie vergebene Torchancen und Platzverweise – und die sind alle gegen uns gelaufen“, sagt der 40-Jährige.

Von Glück spricht er ganz bewusst nicht. Denn das fällt einem nach seiner Auffassung nicht einfach so vor die Stiefel. Das muss man sich erarbeiten, dafür muss man kämpfen. Und das macht Korkut. Ob das reicht, um die Wende zu schaffen und in Frankfurt mit einem Sieg einen wichtigen Schritt in Richtung Klassenerhalt zu machen, wird sich zeigen. Das Vertrauen von Mannschaft und Clubführung hat er. Was fehlt, sind Punkte.

Mehr zum Thema
Hannover 96 Manager Dirk Dufner steht vor dem Aus - Sehnsucht nach dem „Diamantenauge“

Wie geht es weiter mit Hannover 96? Sportdirektor Dirk Dufner steht nach Medienberichten vor dem Aus zum Saisonende. Doch was kommt danach? Der Verein trauert dem Vorgänger Jörg Schmadtke nach, der mit dem damaligen Trainer Mirko Slomka nicht zurecht kam und 96 verließ.

Heiko Rehberg 27.03.2015
Hannover 96 Der 96-Clubchef und die Trainerfrage - Deshalb hält Kind an 96-Trainer Korkut fest

Hannover 96 ist acht Spieltage vor dem Saisonende noch zwei Punkte vom Relegationsplatz 16 und drei Punkte vom direkten Abstieg in die 2. Liga entfernt. 96-Clubchef Martin Kind ist dennoch überzeugt von seinem Trainer Tayfun Korkut und gibt ihm auch weiter eine Chance, sich zu beweisen.

Heiko Rehberg 26.03.2015

Zu einem Testspiel gegen den Drittligisten Rot-Weiß Erfurt treten die Profis von Hannover 96 am Freitag, 27. März, um 18.30 Uhr in der HDI Arena an. Die „Roten“ nutzen die Länderspielpause für das Freundschaftsspiel und wollen sich so auf den Abstiegskampf vorbereiten.

23.03.2015
Hannover 96 Manager Dirk Dufner steht vor dem Aus - Sehnsucht nach dem „Diamantenauge“
Heiko Rehberg 27.03.2015
Hannover 96 Der 96-Clubchef und die Trainerfrage - Deshalb hält Kind an 96-Trainer Korkut fest
Heiko Rehberg 26.03.2015
23.03.2015